Beta Version

Cerca

Vatican News
Der Ad-Limina-Besuch der Bischöfe von Myanmar und die eintägige Reise nach Nomadelfia und Loppiano sind wohl die Höhepunkte im Terminkalender des Papstes für die kommende Woche.  Am Montag beginnt der Besuch der Bischöfe aus dem Land, das der Papst erst kürzlich besucht hat und das mit dem Problem der Rohingya-Vertreibung zu kämpfen hat.  Am Mittwoch findet wie üblich die Generalaudienz auf dem Petersplatz statt.  Am Donnerstag, dem Hochfest Christi Himmelfahrt, fliegt der Papst dann per Hubschrauber in die Toskana. Dort besucht er die Gemeinschaft Nomadelfia, die vom Priester Don Zeno gegründet wurde und deren Mitglieder ein familiäres Zusammenleben nach den evangelischen Räten anstreben. Anschließend geht es nach Loppiano in der Diözese Fiesole (Provinz von Florenz). Dort besucht der Papst die „Zitadelle“ der Fokolarbewegung und wird sich mit den Mitgliedern der von Chiara Lubich gegründeten Gemeinschaft austauschen. Bereits mittags wird er wieder im Vatikan erwartet.  Am Sonntag schließt die Woche mit dem traditionellen Mittagsgebet, in der Zeit zwischen Ostern und Pfingsten das Regina Coeli, auf dem Petersplatz ab. Papst Franziskus 

Die Papsttermine für die Woche vom 7. bis 13. Mai 2018

Der Ad-Limina-Besuch der Bischöfe von Myanmar und die eintägige Reise nach Nomadelfia und Loppiano sind wohl die Höhepunkte im Terminkalender des Papstes für die kommende Woche.

Am Montag beginnt der Vatikan-Besuch der Bischöfe aus dem Land, in das der Papst erst kürzlich gereist ist und in dem gewalttätige Zusammenstöße zur Flucht Hunderttausender Angehöriger der muslimischen Minderheit der Rohingya geführt hat.

Am Mittwoch findet wie üblich die Generalaudienz auf dem Petersplatz statt.

Am Donnerstag, dem Hochfest Christi Himmelfahrt, fliegt der Papst dann per Hubschrauber in die Toskana. Dort besucht er die Gemeinschaft Nomadelfia, die von dem Priester Don Zeno gegründet wurde und deren Mitglieder ein familiäres Zusammenleben nach den evangelischen Räten anstreben. Anschließend geht es nach Loppiano in der Diözese Fiesole (Provinz von Florenz). Dort besucht der Papst die „Zitadelle“ der Fokolarbewegung und wird sich mit den Mitgliedern der von Chiara Lubich gegründeten Gemeinschaft austauschen. Bereits mittags wird er wieder im Vatikan erwartet.

Am Sonntag schließt die Woche mit dem traditionellen Mittagsgebet, in der Zeit zwischen Ostern und Pfingsten das Regina Coeli, auf dem Petersplatz ab.

(vn)

06 Mai 2018, 09:39