Beta Version

Cerca

VaticanNews
Migranten Migranten  (AFP or licensors)

Papst mahnt zum Schutz von Migranten

Die Aufnahme, der Schutz und die Integration von Flüchtlingen zählen zu den dringlichsten humanitären Aufgaben der internationalen Gemeinschaft. Das hat Papst Franziskus an diesem Donnerstag vor Botschaften mehrerer Länder unterstrichen.

Sieben Staatenvertreter kamen zu ihrem Antrittsbesuch in den Vatikan: sie kamen aus Dänemark, Tansania, Lesotho, Pakistan, der Mongolei, Äthiopien und Finnland. In seinem Grußwort ermunterte der Papst die Botschafter und ihre Länder zu Zusammenarbeit und gegenseitigem Austausch mit dem Heiligen Stuhl. Für eine friedliche Zukunft und den Wohlstand künftiger Generationen müssten sich alle engagieren. Trotz vieler politischer wie sozialer Schwierigkeiten im Detail seien die einzelnen Nationen wie die internationale Gemeinschaft insgesamt gefordert, für Frieden und Versöhnung zusammenzuarbeiten, hob Franziskus hervor.

(spc, kna - pr)

17 Mai 2018, 13:04