Beta Version

Cerca

Vatican News
Franziskus am Mittwoch bei der Generalaudienz Franziskus am Mittwoch bei der Generalaudienz  (Vatican Media)

Papst appelliert an die Weltbank

Jedes Jahr im Frühjahr hält in Washington die Weltbank ihr Frühjahrstreffen ab. Und auch wenn die Aufmerksamkeit der Medien oft darüber hinweghuscht, geht es da jedes Mal um sehr wichtige Weichenstellungen.

Stefan von Kempis – Vatikanstadt

Weltbank und Internationaler Währungsfonds sind die beiden großen, internationalen Wirtschaftsinstitutionen. Thema der Weltbank-Beratungen dürfte diesmal der Handelskrieg zwischen den USA und China sein; es geht um nicht weniger als das Funktionieren des globalen Handels. Und es geht immer auch um Kredite und Hilfen für ärmere Länder.

An diesem Mittwoch hat Papst Franziskus einen Appell an die Weltbank lanciert. „Am nächsten Samstag beginnt in Washington ihre Frühjahrstagung“, sagte er in Rom bei seiner Generalaudienz.

„Ich ermutige alle Bemühungen, die darauf abzielen, durch finanzielle Inklusion das Leben der Ärmsten zu verbessern und eine echte, integrale Entwicklung zu fördern, die die Menschenwürde respektiert.“

Worauf genau er hinauswollte mit seinem Appell, sagte der Papst nicht. Immer wieder fordert Franziskus mehr Hilfe und Aufmerksamkeit für ärmere Länder; dabei kritisiert er oft scharf das derzeitige globale Wirtschaftsmodell. „Diese Wirtschaft tötet“, befand er in seiner Programmschrift Evangelii Gaudium von 2013.

Zum Nachhören
18 April 2018, 11:03