Beta Version

Cerca

Vatican News

Papst an Kubas Jugend: Seid Patrioten und baut die Kirche auf

In einer Videobotschaft hat Papst Franziskus die Jugend Kubas aufgefordert, sich in ihrem Land stärker zur Kirche zu bekennen. Gleichzeitig sollten sie gute Patrioten sein.

„Liebt eure Nation, liebt euer Land, seid großzügig und öffnet euer Herz für Gott“, sagte der Papst in dem knapp zweiminütigen Video, das der Vatikan am Samstag veröffentlichte. Die Botschaft ist an die Teilnehmer einer nationalen Konferenz für Mitarbeiter der Jugendseelsorge in Havanna gerichtet.

Sowohl der internationale Weltjugendtag im kommenden Jahr als auch der nationale auf Kuba sollten für sie nur Zwischenstationen sein, um ihren eigenen Glauben zu stärken und die Kirche auf Kuba weiter aufzubauen. Die Kirche „von heute und morgen“ lasse sich aber nur aus der eigenen konkreten Lebenssituation heraus aufbauen. „Dort setzen wir uns mit unserem Leben ein, dort folgen wir unserer Berufung“, so der Papst. Die jungen Menschen in Kuba sollten wissen, dass sie nicht alleine seien. „Nur Mut!“, betonte Franziskus.

Nach dem jüngsten Wechsel an der Staatsspitze blickt Kubas Bevölkerung mit einer gewissen Spannung in die Zukunft. Am Donnerstag war Miguel Diaz-Canel (58) zum neuen Präsidenten des Staats- und Ministerrates und damit zum Nachfolger von Raul Castro (86) gewählt worden. Er ist nach der Ära Fidel und Raul Castro der erste Mann an der Spitze des kubanischen Staates, der nach der Revolution geboren wurde und nicht der Familie Castro angehört.

(kap – mg)

Zum Nachhören
21 April 2018, 11:04