Cerca

Vatican News
Papst Franziskus beim Angelus Papst Franziskus beim Angelus 

Angelus: Der Papst betet für entführte Ordensschwestern

Papst Franziskus betet für sechs entführte Ordensschwestern in Nigeria.

Christine Seuss - Vatikanstadt

Im Anschluss an das Angelusgebet an diesem Sonntag wiederholte er den Appell der nigerianischen Bischöfe für die Freilassung der sechs Schwestern vom Eucharistischen Herzen Jesu, die vor einem Monat aus ihrem Konvent in Iguoriakhi entführt worden sind. „Ich bete inständig für sie und alle anderen Menschen, die sich in dieser schmerzlichen Situation befinden“, so der Papst am Fenster des Apostolischen Palastes. „Mögen sie zu Weihnachten endlich nach Hause zurückkehren können.“ Franziskus sprach gemeinsam mit den Anwesenden auf dem Petersplatz auch ein Ave Maria, um für die baldige Rückkehr der Frauen zu beten.

Die Schwestern, darunter drei Novizinnen, waren am 13. November durch bislang unbekannte bewaffnete Männer in ihrer Niederlassung in der Nähe von Benin City beraubt und anschließend verschleppt worden. Immer wieder kommt es in Nigeria zu Entführungen von Kirchenangehörigen. Hintergrund der Verschleppungen sind meist Lösegeldforderungen. Erst im vergangenen Oktober ist der in Nigeria tätige italienische Missionar Don Maurizio Pallu nach einer Woche Gefangenschaft aus der Gewalt seiner Entführer befreit worden. 

Zum Nachhören
17 Dezember 2017, 12:10