Cerca

Vatican News
Präsidentengarde in der Hauptstadt wartet auf den Papst Präsidentengarde in der Hauptstadt wartet auf den Papst  (AFP or licensors)

Papst in Myanmar, Tag zwei

Papst Franziskus setzt an diesem Dienstag seinen Besuch in Myanmar fort. Auf dem Programm stehen Treffen mit Staatspräsident Htin Kyaw und Regierungschefin Aung San Suu Kyi in der Hauptstadt Naypyidaw. Nach seiner Ankunft am Montag hatte Franziskus zunächst in Rangun ein Gespräch mit General Min Aung Hlaing geführt, dem Oberbefehlshaber der Armee, die das Land bis 2010 beherrschte und die weiterhin große Macht hat.

Es wird erwartet, dass der Papst bei seiner ersten offiziellen Rede - am Dienstag vor Vertretern der Zivilgesellschaft und dem Diplomatischen Corps - auch auf die politische Lage in Myanmar eingeht. Dies gilt vor dem Hintergrund des Konflikts um die muslimische Minderheit der Rohingya und um die Bekämpfung ethnischer Minderheiten durch die Armee als heikel. - Von Rangun aus fliegt Franziskus am Donnerstag zu einem dreitägigen Besuch nach Bangladesch weiter.

(kna pr)

28 November 2017, 10:01