Newsletter von Vatican News 3.6.2018

Können Sie den Newsletter nicht sehen?  Online ansehen

VaticanNews

Newsletter

03/06/2018

Angelusgebet auf dem Petersplatz
article icon

Mehr als 100 Tote bei wochenlangen Protesten in Nicaragua – der Papst sagt, er „bete darum, dass jede Gewalt aufhöre und dass so schnell wie möglich die Bedingungen für einen Dialog geschaffen werden“. 

HEUTE IM FOKUS

Immer wieder sinken Flüchtlingsboote im Mittelmeer
article icon

Neue Dramen: Etwa vierzig Migranten ertranken vor der Küste Tunesiens, neun Menschen kamen vor der türkischen Küste ums Leben. 

article icon

Diese Frage gehört für den Kölner Kardinal aber in den Raum der geistlichen Begleitung, der individuellen Gewissensentscheidung der Gläubigen – „neue Normen“ seien hingegen nicht das Richtige.

Franziskus bei einer Generalaudienz auf dem Petersplatz
article icon

Bei der Konferenz der Bosse von Exxon Mobile, BP, Shell oder Black Rock mit Kirchenvertretern im Vatikan wird’s um die Risiken des Klimawandels gehen. 

PAPST UND VATIKAN

Erzbischof Philip Wilson von Adelaide
article icon

Erzbischof Philip Wilson bleibt nominell Erzbischof von Adelaide, obwohl er wegen Vertuschung von Missbrauchsfällen verurteilt wurde.  

article icon

Lutheraner aus Deutschland sind am Montag beim Papst zu Besuch; sie führen auch Gespräche mit dem vatikanischen Ökumene-Rat. Ein Blick in Franziskus' Terminkalender.

Franziskus beim Angelus an diesem Sonntag
article icon

„Wenn wir uns vom Leib und Blut Christi nähren, empfangen wir seine Liebe – nicht, um sie eifersüchtig für uns zu behalten, sondern um sie mit den anderen zu teilen. Das ist die eucharistische Logik!“ 

AUS ALLER WELT

Kleine Afghaninnen mit einem Schulbuch
article icon

Laut UNICEF ist die entsprechende Prozentzahl zum ersten Mal seit 2002 wieder angestiegen. Betroffen sind vor allem Mädchen. 

article icon

Der Sonderberichterstatter für die Unabhängigkeit von Richtern und Anwälten, Diego Garcia-Sayan, hatte den philippinischen Präsidenten beschuldigt, einen „brutalen Angriff“ gegen die Justiz zu führen.

Venezuela: Oppositonelle kommen aus dem Gefängnis frei
article icon

Binnen zwei Tagen sind 79 Oppositionelle aus den Gefängnissen entlassen worden. Die Regierung will so die Spannungen im Land beruhigen. 

article icon

Die Besetzung einer Kirche durch Anhänger der Opposition unweit der Hauptstadt Managua ist unblutig zu Ende gegangen. Der Pfarrer vermittelte den freien Abzug der etwa dreißig Menschen.

Kinder in einer Schule in Birao, Zentralafrika
article icon

Eine gute Idee aus Ghana: Christliche und islamische Gruppen lancieren eine Kampagne gegen Korruption, die über die Schulen auch die Erwachsenen erreichen soll. 

article icon

Heilig’s Blechle: Wie kommt Sotheby’s eigentlich immer an die alten Autos von Päpsten heran?

UNSER CD-ANGEBOT FÜR SIE

Betrachtung und fotografische Erfassung eines Kirchturms von ferne
article icon

Wie lebt es sich mit Jesus in der am stärksten entchristlichten Region der Welt? Patrick Pehl hat für uns in Klöstern und Bistümern recherchiert. 

 

Gehe zur Webseite  www.vaticannews.va

SOCIAL

 
 
Facebook
 
Twitter
 
YouTube
 
Instagram

Rechtliche Hinweise  |  Kontakt  |  Registrierung abmelden

Copyright © 2017-2018 Secretaria pro Communicatione - Alle Rechte vorbehalten.