Newsletter von Vatican News 28.6.2018

Können Sie den Newsletter nicht sehen?  Online ansehen

Vatican News

Newsletter

28/06/2018

Feierlicher Ritus: der Papst setzte den neuen Kardinälen das rote Birett auf
article icon

Papst Franziskus hat an diesem Donnerstag 14 neue Kardinäle kreiert. Bei dem feierlichen Ritus im Petersdom erinnerte er die kirchlichen Würdenträger daran, die Nähe zu den Menschen nicht zu vernachlässigen. Sie sollten sich stets in den Dienst an der Kirche und den Schwächsten stellen. 

FOKUS KONSISTORIUM

article icon

Die 14 neuen Kardinäle machen das Kardinalskollegium noch internationaler. Hier lesen Sie Kurzporträts zu den Neuzugängen, geschrieben von der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA).

Einer der Neuen: Erzbischof Joseph Coutts aus Karatschi, der größten Stadt Pakistans.
article icon

Für einige der neuen Kardinäle kam die Ernennung quasi über Nacht, wie für den Erzbischof von Karachi, Joseph Coutts.  

Angelo Becciu
article icon

Auch der italienische Erzbischof Giovanni Angelo Becciu ist unter den neuen Kardinälen. Im Interview mit Vatican News spricht er über die Kurienreform.  

video icon

Beide Begriffe beginnen mit K, und beide kommen aus dem Lateinischen. Hand aufs Herz: Könnten Sie erklären, was ein Konsistorium und was ein Kardinal ist?

BLICKPUNKT PAPST UND VATIKAN

Wird Apostolischer Administrator in der Diözese Rancagua: Bischof Luis Fernando Ramos Perez
article icon

Die Bischöfe Chiles hatten dem Papst im Zuge der Aufarbeitung eines weitreichenden Missbrauchsskandals geschlossen ihren Rücktritt angeboten. 

Papst Franziskus empfängt die Delegation des Ökumenischen Patriarchates im Vatikan, 28.06.2018
article icon

Bei dem Empfang würdigte der Papst die „immer größere Einheit“ zwischen der katholischen Kirche und dem Ökumenischen Patriarchat von Konstantinopel. 

Papst Franziskus empfängt junge Leistungssportler in Audienz
article icon

Papst Franziskus hat Sportler daran erinnert, dass wahre Exzellenz nur mit Mannschaftsgeist zu erreichen ist. 

Ein fruchtbares Treffen: Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin und der Ministerpräsident von Montenegro Marko Dukovic
article icon

In Montenegro soll eine ständige Vatikanvertretung eröffnet werden, teilte der Vatikan an diesem Donnerstag mit. Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin hält sich derzeit erstmals in dem Balkanland auf. 

Zwergstaat San Marino: La Serenissima
article icon

Das Abkommen regelt den katholischen Religionsunterrichts an den öffentlichen Schulen des Kleinstaates. Ein genaues Datum, wann es inkrafttreten soll, wurde nicht benannt.  

Die Vollversammlung der Bischöfe beim Zweiten Vatikanum - hier 1963.
article icon

Als eines der kürzesten und zugleich einschneidendsten Konzilien der Kirchengeschichte war es gedacht als Absage an „Zeitirrtümer" und zur Proklamation des Papstprimats - das gelang knapp. 

AUS ALLER WELT

Das Ende einer Odyssee: Die Lifeline im Hafen von Valletta, Malta
article icon

Die Bischöfe Maltas würdigen die Entscheidung ihrer Regierung, das Rettungsschiff Lifeline auf ihrem Territorium anlegen zu lassen.  

Andrea Rübenacker (© Christian Liepe)
article icon

Das Katholische Medienhaus hat einen neuen Leiter: Die promovierte Journalistin Andrea Rübenacker wird zum 1. November 2018 Geschäftsführerin der Medienhaus GmbH in Bonn. 

Kinder im Kongo: Vom Hungertod bedroht.
article icon

Die Bischöfe der Demokratischen Republik Kongo sind alarmiert, weil die Kinder der Region Kasai schon jetzt an schwerer Unterernährung leiden und die Trockenperiode bevorsteht. 

Friedensabkommen im Südsudan: Hoffentlich endlich das Papier wert, auf dem es steht.
article icon

Anlässlich der laufenden Gespräche der Bürgerkriegsparteien betonte der Weihbischof von Khartoum, Daniel Kur Adwok, dass ein Friedensabkommen endlich den Vertriebenen die Heimkehr ermöglichen würde. 

Im Clinch mit der Kirche: Präsident Duterte
article icon

Die Bischöfe der mehrheitlich katholischen Philippinen habe den Vorwurf zurückgewiesen, Teil einer Verschwörung zur Destabilisierung der Regierung zu sein.  

San Diego: Proteste gegen die Entscheidung des Supreme Court.
article icon

Die Bischöfe wenden sich gegen die Entscheidung des Supreme Court, das Einwanderungsverbot für sieben mehrheitlich muslimische Länder als nicht verfassungswidrig einzustufen. 

 

Gehe zur Webseite  www.vaticannews.va

SOCIAL

 
 
Facebook
 
Twitter
 
YouTube
 
Instagram

Rechtliche Hinweise  |  Kontakt  |  Registrierung abmelden

Copyright © 2017-2018 Secretaria pro Communicatione - Alle Rechte vorbehalten.