Beta Version

Cerca

Datum04/05/2018

Newsletter von Vatican News 4.5.2018

Können Sie den Newsletter nicht sehen?  Online ansehen

Vatican News

Newsletter

04/05/2018

Petersdom
article icon

Das Gespräch einer Delegation deutscher Bischöfe mit Vertretern der römischen Kurie ist am Donnerstag „in einer herzlichen und brüderlichen Atmosphäre“ verlaufen. Das teilte die Deutsche Bischofskonferenz am Donnerstagabend in einer Medienmitteilung mit. Es ging um die Handreichung der Bischofskonferenz zum Kommunionempfang für nichtkatholische Ehepartner in einer gemischtkonfessionellen Ehe. 

BLICKPUNKT PAPST UND VATIKAN

Franziskus hat im Januar Chile besucht
article icon

An Beratungen im Vatikan über den Umgang mit sexuellem Missbrauch in Chile sollen neben den 31 amtierenden nun auch die 19 emeritierten Bischöfe des Landes teilnehmen. 

Der Papst mit den Gardisten und ihren Angehörigen
article icon

Disziplin, kirchlicher Geist, Diskretion und „ernste, aber heitere Professionalität“: Das mag der Papst an seiner Schutztruppe. Er empfing die Rekruten der Schweizergarde vor ihrer Vereidigung im Vatikan.  

Franziskus bei der Audienz für die Ordensleute in der Audienzhalle des Vatikan
article icon

„Preghiera, povertà, pazienza“ - Gebet, Armut, Geduld: Diese drei P sind wichtig für das Ordensleben. Papst Franziskus sprach am Freitag im Vatikan mit Ordensfrauen und -männern. 

Papst Franziskus
article icon

Konstruktiv, geistlich und priesterlich: so muss nach Ansicht von Papst Franziskus päpstliche Diplomatie gestaltet sein. Er unterhielt sich mit jungen Priestern, die eine Ausbildung zum Nuntius durchlaufen.  

Erzbischof Giovanni Angelo Becciu
article icon

In einem Brief hat Franziskus den Erzbischof gebeten, die Aufgabe weiter wahrzunehmen, da der Reformprozess der Malteser noch nicht abgeschlossen sei. 

Papst Franziskus bei der Frühmesse am Freitag
article icon

Nähe, Anteilnahme am Leben der Herde, Wachsamkeit zum Schutz vor den Wölfen: so beschreibt Papst Franziskus bei seiner Frühmesse im vatikanischen Gästehaus Santa Marta die „Arbeit“ des Bischofs.  

Blick auf den Petersplatz
article icon

Neue Details des Lebens im Vatikan während des Zweiten Weltkriegs kommen dank der Tagebücher eines ehemaligen Direktors der Vatikanischen Museen, Bartolomeo Nogara, ans Licht. 

AUS DEM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

Mutter-Clara-vor-1890-_opt Ok.jpg
article icon

An diesem Samstag ist es soweit: Deutschland bekommt eine neue Selige. Die Seligsprechung Clara Feys ist die erste, die im Bistum Aachen stattfindet. 

article icon

Angesichts der „eucharistischen Austrocknung der Kirche“ sollten die Zulassungsbedingungen beim Priesteramt überdacht werden. Der Jesuit Stefan Kiechle spricht sich für die Weihe bewährter verheirateter Männer („viri probati“) und auch von Frauen aus.

AUS ALLER WELT

Der französische Präsident Macron ist bald im Vatikan zu Gast
article icon

Gleichzeitig wurde am Freitag im Vatikan und in Paris bekannt, dass der französische Staatspräsident Emmanuel Macron die Reise nach Rom bereits vorbereitet. 

article icon

Die Abgeordneten des kanadischen Unterhauses haben Papst Franziskus offiziell eingeladen, sich für die Rolle zu entschuldigen, welche die katholische Kirche in Kanada bei der Errichtung und Leitung der Internate für Ureinwohner gespielt hat.

Kirche in Stockholm
article icon

Papst Franziskus geht an die Ränder. Nicht nur gesellschaftlich, sondern auch kirchenpolitisch. Die Zahl der Katholiken in Skandinavien liegt teils weit unter drei Prozent. Wie funktioniert dort das katholisch-sein? 

article icon

Die EU-Bischofskommission COMECE spricht sich in einem neuen Dokument dafür aus, auf dem Weg zu einer europäischen Integration stärker mit den westlichen Balkanstaaten zusammen zu arbeiten.

Ministerpräsident Haider al-Abadi auf Wahlkampftour in Nadschaf
article icon

Jetzt hat auch der Irak seine Kruzifix-Debatte – allerdings naturgemäß in einem völlig anderen Kontext als in Bayern. Ernster, vor allem. Denn anders als Bayern ist der Irak ein akut vom Zerfall bedrohter Staat. 

article icon

Belgische Politiker wollen Abtreibung aus dem Strafgesetzbuch streichen. Schwangerschaftsabbrüche sollen nach ihren Wünschen künftig in einem Gesundheitsgesetz als medizinische Maßnahme angesiedelt sein.

Schwere Überflutungen in Kenia
article icon

Die Überflutungen treffen das ostafrikanische Land, das sich gerade von einer verheerenden Dürre erholt, schwer. 

 

Gehe zur Webseite  www.vaticannews.va

SOCIAL

 
 
Facebook
 
Twitter
 
YouTube
 
Instagram

Rechtliche Hinweise  |  Kontakt  |  Registrierung abmelden

Copyright © 2017-2018 Dicasterium pro Communicatione - Alle Rechte vorbehalten.