Newsletter von Vatican News 10.5.2018

Können Sie den Newsletter nicht sehen?  Online ansehen

VaticanNews

Newsletter

10/05/2018

pope-francis-in-loppiano-1525949890346.jpg
article icon

Bittet Gott um die Gabe des Humors! Dazu rief Papst Franziskus die Gläubigen in Loppiano auf, die er am Donnerstagvormittag besucht hatte. Nach seinem Besuch in Nomadelfia machte der Papst in dem toskanischen Zentrum der Fokolarbewegung Halt. 

article icon

In Nomadelfia würdigte Franziskus in seiner Ansprache vor den Mitgliedern der Gemeinschaft deren Engagement für vernachlässigte Kinder und alte Menschen und ermunterte sie, auf diesem Weg weiterzugehen.

BLICKPUNKT PAPST

02800_SICILIA1993.jpg
article icon

In einem Telegramm an den Erzbischof der sizilianischen Diözese Agrigent ruft Papst Franziskus die Gläubigen auf, sich weiterhin „entschieden“ gegen die Mafia einzusetzen.  

Franziskus, hier beim Besuch einer der Einrichtungen von Scholas Occurrentes in Peru
article icon

Per Videokonferenz eröffnet Papst Franziskus am kommenden Freitag neue Niederlassungen des Bildungsnetzwerks „Scholas occurrentes“ in Afrika und Asien. 

AUS DEM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

Kardinal Marx beim Katholikentag in Münster
article icon

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, fühlt sich in Fragen der Ökumene von Papst Franziskus sehr ermutigt. 

article icon

Der Katholikentag startet an diesem Donnerstag mit seinem inhaltlichen Programm. Unter anderem diskutierte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier über Friedenspolitik.

SternbergAEM.jpg
article icon

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Thomas Sternberg, hat seine Kritik am bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) bekräftigt. 

article icon

Der Katholikentag soll sich nach Meinung des Regensburger Bischofs Rudolf Voderholzer mit Forderungen zu Glaubensfragen zurückhalten.

Lobrede Merkels für Macron bei der Karlspreisverleihung
article icon

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat am Donnerstag in Aachen den Internationalen Karlspreis verliehen bekommen.  

article icon

Es sind auf den ersten Blick gute Nachrichten für das Bistum Eichstätt, die von der Staatsanwaltschaft München II kommen: Im Finanzskandal wird der zunächst befürchtete materielle Maximalschaden von 60 Millionen US-Dollar ausbleiben.

AUS ALLER WELT

Rohingya-Flüchtlinge in einem provisorischen Auffanglager
article icon

Das Land in Südostasien, das Papst Franziskus erst kürzlich besucht hat, hat mit ethnischen und religiösen Konflikten zu kämpfen.  

article icon

Eine Delegation der COMECE und Vertreter der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) trafen sich am 8. Mai in Sofia mit der stellvertretenden bulgarischen Ministerpräsidentin sowie der Außenministerin, um sich über die Prioritäten der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft auszutauschen.

Zelebration der Heiligen Messe - nur noch mit Genehmigung?
article icon

Christo Proykow, Bischof des Apostolischen Exarchats Sofia, bemängelt, dass es in dem vorgeschlagenen Gesetzestext zahlreiche umstrittene Punkte gebe.  

article icon

Der russisch-orthodoxe Patriarch Kyrill betonte anlässlich der Feierlichkeiten zum 9. Mai (Eroberung Berlins durch die Russen), dass die russische Militärmacht die christliche Natur Russlands erhebe.

Die Flutwelle radierte ganze Dörfer  aus und forderte dutzende Todesopfer. Lee Kinyanjui, Gouverneur des betroffenen Distrikts Nakuru, der zwei der betroffenen Dörfer besuchte, berichtete, dass das Ausmaß der Schäden noch nicht absehbar sei.
article icon

Die Flutwelle radierte ganze Dörfer aus und forderte Dutzende Todesopfer.  

article icon

Mit Blick auf die beginnende Monsun-Periode haben NGOs die zweite Phase der Impfkampagne für rund eine Million Rohingya Flüchtlinge in den überfüllten und unhygienischen Camps des Landes begonnen.

Waffen in den USA
article icon

Eine religiöse Investoreninitiative zwingt den US-Waffenhersteller Sturm, Ruger & Co. zu mehr Transparenz.  

 

Gehe zur Webseite  www.vaticannews.va

SOCIAL

 
 
Facebook
 
Twitter
 
YouTube
 
Instagram

Rechtliche Hinweise  |  Kontakt  |  Registrierung abmelden

Copyright © 2017-2018 Secretaria pro Communicatione - Alle Rechte vorbehalten.