Newsletter von Vatican News 21.4.2018

Können Sie den Newsletter nicht sehen?  Online ansehen

VaticanNews

Newsletter

21/04/2018

vatican-religion-pope-1524307083187.jpg
article icon

Franziskus hat an diesem Samstagmittag 13.000 italienische Pilger aus Bologna und Cesena auf dem römischen Petersplatz empfangen. In seiner Ansprache ging der Papst auf die Bedeutung der Eucharistiefeier ein. Eine christliche Gemeinschaft brauche diese „Nahrung“, so der Papst. Gleichzeitig ermutigte er, damit auch ein „Akt der Großzügigkeit, der Vergebung und der Dankbarkeit“ zu verbinden. 

BLICKPUNKT PAPST

Pope Cuba Screenshot ok.jpg
video icon

„Liebt eure Nation und und öffnet euer Herz für Gott“, sagte der Papst in dem knapp zweiminütigen Video. Die Botschaft ist an die Teilnehmer einer nationalen Konferenz für Mitarbeiter der Jugendseelsorge in Havanna gerichtet. 

article icon

Der Papst hat an diesem Samstag die Seminaristen des Päpstlichen Englischen Kollegs in Rom empfangen. In seiner kurzen Rede sprach Franziskus über die Liebe zu Gott und zum Nächsten, die am besten durch das Gemeinschaftsleben wachsen könne.

BLICKPUNKT VATIKAN

Vatikan
article icon

Unter den fünf neu ernannten Beratern, die der Vatikan am Samstag bekanntgab, sind drei Frauen. Zu ihnen gehört die Juristin Linda Ghisoni, die im November bereits zur Untersekretärin im Dikasterium für Laien, Familie und Leben ernannt worden ist. 

article icon

Papst Franziskus hat den Prager Erzbischof, Kardinal Dominik Duka (74), zu seinem Sondergesandten für die 1050-Jahr-Feier der Gründung des Bistum Posen (Poznan) ernannt. Das gab der Vatikan am Samstag bekannt.

AUS DEM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

Wirtschaftswachstum und weniger Umweltschaden - Ökonom Edenhofer erklärt, wie das zusammen geht
article icon

Klar, Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema, erneuerbare Energien, Umweltschutz – auch Papst Franziskus räumte diesen Dingen in seiner Enzyklika Laudato Si einen hohen Stellenwert ein. Wie das geht, sagt uns der Ökonom und Klimaforscher Ottmar Edenhofer. 

Eichstätt
article icon

Bischof Hanke hat an diesem drei neue Priester für das Bistum Eichstätt geweiht. Er gab ihnen mit auf den Weg, Gott als Vater und Trainer anzunehmen. Einer der neuen Priester ist jener Mann, der im Jahr 2013 wegen antisemitischer Äußerungen aus dem Priesterseminar in Würzburg ausgeschlossen worden war. 

ETHIK UND MORAL

Kerzen für Alfie vorm Alder Hey Children's Hospital in Liverpool
article icon

Nun ist es definitiv: Das Oberste Gericht in England hat die Klagen der Eltern vom todkranken Alfie abgelehnt und den Ärzten zugestimmt, die sich für das Abschalten der Maschinen aussprechen, die Alfie derzeit am Leben halten. 

article icon

Die Bischöfe protestieren gegen die Straflosigkeit bei Abtreibungen, die in Argentinien zur Debatte steht. Sie plädieren dafür, den „unermesslichen Wert des Lebens“ zu schützen.

WELTPOLITIK

Zeitungen haben Auflösung der ETA angekündigt
article icon

Die spanischen Bischöfe haben die geplante Auflösung der baskischen Untergrundorganisation ETA begrüßt. Der Schritt sei „ein Sieg der Demokratie“, teilt die Spanische Bischofskonferenz am Freitag mit. 

article icon

Mit einer gemeinsamen Erklärung drücken sich die religiösen Gemeinschaften in Albanien – die katholische, orthodoxe, muslimische, evangelische und bektaschische - für den Beitritt des Landes zur europäischen Gemeinschaft aus.

SOLIDARITÄT

Erzbischof Alfred Xuereb (Mitte) bei einer Messe im Petersdom (Archivbild)
article icon

Der frühere Papstsekretär und jetzige Apostolische Nuntius in Korea und der Mongolei, Alfred Xuereb, nahm an einem Wohltätigkeitsessen in Forlì teil, um das Projekt „Offene Krankenhäuser in Syrien“ zu finanzieren. 

article icon

Der neue geschäftsführende Präsident von Kirche in Not, Thomas Heine-Geldern, stammt aus Österreich. In dieser Woche trat der Jurist sein neues Amt an.

BLICKPUNKT WELTKIRCHE

Padre juan miguel contreras garcia.jpg
video icon

Die Bischöfe des nordamerikanischen Landes trauern den bereits vierten getöteten Priester seit Anfang des Jahres in Mexiko.  

article icon

Bischöfe sollen als Hirten „den Geruch der Schafe“ annehmen und Priestern und Gläubigen nahe sein, so der Apostolische Nuntius in Papua-Neuguinea und den Solomonen, Erzbischof Mathew Kurian Vayalunkal an die Bischöfe des Landes, die sich zu ihrer Vollversammlung getroffen haben.

czech-history-religion-1524306793529.jpg
article icon

Der tschechische Bekennerkardinal Josef Beran (1888-1969) ist nach Prag zurückgekehrt. Beran war von den kommunistischen Machthabern der damaligen Tschechoslowakei über viele Jahre inhaftiert und 1965 ausgebürgert worden. Seine letzten Lebensjahre verbrachte er im Vatikan. 

 

Gehe zur Webseite  www.vaticannews.va

SOCIAL

 
 
Facebook
 
Twitter
 
YouTube
 
Instagram

Rechtliche Hinweise  |  Kontakt  |  Registrierung abmelden

Copyright © 2017-2018 Secretaria pro Communicatione - Alle Rechte vorbehalten.