Beta Version

Cerca

Datum20/03/2018

Newsletter von Vatican News 20.3.2018

Können Sie den Newsletter nicht sehen?  Online ansehen

Vatican News

Newsletter

20/03/2018

Bei der Frühmesse am Dienstag
article icon

Dazu lud Papst Franziskus an diesem Dienstag bei seiner Frühmesse in der Casa Santa Marta ein. Ausgangspunkt für seine Überlegungen war die Lesung aus dem Buch Numeri (21,4-9), die von der Mutlosigkeit des Volkes Israel in der Wüste erzählt. 

BLICKPUNKT PAPST

Die Fußwaschung durch Papst Franziskus im vergangenen Jahr
article icon

Franziskus wird die Abendmesse des Gründonnerstags in der römischen Haftanstalt Regina Coeli feiern. Das gab die Präfektur des Päpstlichen Hauses jetzt bekannt. 

article icon

Papst Franziskus wird im Rahmen seiner Balitikumreise von 22. bis 25. September eine ökumenischen Gottesdienst in der evangelisch-lutherischen Kathedrale von Riga feiern.

Die Bischofsweihe im Petersdom
article icon

Papst Franziskus hat am Montag, dem fünften Jahrestag seines Amtsantritts, drei Bischöfe im Petersdom geweiht. 

BLICKPUNKT VATIKAN

300 Jugendliche treffen den Papst - sie wollen nicht weniger, als die Kirche zu verändern
article icon

Veränderungen in einer 2000 Jahre alten Institution anzustoßen, ist sicher keine leichte Aufgabe. Junge Leute wollen daran teilhaben - und bringen ihren Standpunkt in die Vorbereitungen zur Jugendsynode mit ein.  

video icon

„Vatican Chapels“: Unter diesem Motto steht der Pavillon, mit dem der Vatikan dieses Jahr an der Internationalen Architektur-Biennale von Venedig teilnimmt.

Grabeskirche in Jerusalem
article icon

Die umgerechnet etwa 813.000 Euro sollen zu gleichen Teilen für die Renovierung der Grabeskirche in Jerusalem und der Geburtskirche in Bethlehem aufgewendet werden.  

AUS DEM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

Kardinal Lehmann im Jahr 2014
article icon

Gemeinsam mit dem Mainzer Bischof Peter Kohlgraf besuchte er bei einem nicht-öffentlichen Termin die Mainzer Augustinerkirche, in der der Leichnam aufgebahrt ist. 

article icon

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier riet in diesem Zusammenhang dazu, nicht über Schlagzeilen, sondern über Instrumente für eine gelingende Integration zu diskutieren.

Christen sollten sich an Jesus, nicht an der Esoterik orientieren, hieß es auf der Tagung
article icon

Bei einer Theologentagung über die vermeintliche „Selbsterlösung“ haben verschiedene Theologen die Heilswirkung des Christentums im Gegensatz zur Esoterik hervorgehoben. 

article icon

Der Wiener Theologe Paul M. Zulehner sprach auf Einladung der Pastoralen Dienste der Diözese St. Pölten über die „Zukunft der Pfarren“. Er kritisierte dabei die Laschheit der Christen, die Schuld an leeren Kirchen sei.

Ökumenische Feier
article icon

Bei der von „Pro Oriente“ gemeinsam mit „Renovabis“ und der Schweizer Initiative „G2W“ veranstalteten internationalen Konferenz „Europa - wohin?“ brachten viele Teilnehmende diesen Wunsch zum Ausdruck. 

UNTERWEGS IN ROM

Digitale Rekonstruktion der Farnese-Gärten am Palatin: Freitreppe mit Vogelhäusern (Electa)
article icon

Geheimtipp für Rombesucher: Auf dem Palatin, dem „ersten” Hügel Roms, sind die Gärten der Papst-Familie Farnese zugänglich. Eine Multimedia-Schau stellt nun zum ersten Mal diesen einst berühmten Symbolort der römischen Renaissance vor. 

BLICKPUNKT WELTKIRCHE

Demonstration gegen Antisemitismus in Warschau am 8.  März
article icon

Der Warschauer Oberrabiner und Rabbinerverbands-Vorsitzende Michael Schudrich dankt den katholischen Bischöfen Polens für deren klare Verurteilung des Antisemitismus. 

article icon

Der Sender will sich bemühen, die Werte der Volksgruppe bekannt zu machen und durch gute Beispiele den gesellschaftlichen Dialog zwischen Roma und Nicht-Roma zu verstärken.

Kardinal Vinko Puljic aus Bosnien-Herzegovina und Erzbischof Christoph Schönborn aus Wien
article icon

Der Regierungschef der Republika Srpska, Milorad Dodik, zeigte sich verärgert über Kritik des Bischofs von Banja Luka, Franjo Komarica. Er hatte beklagt, die Regierung verschleppe dringend nötige Hilfe. 

article icon

Das Denkmal soll ein Zeichen für die Christen sein, an die Bedeutung und Fruchtbarkeit des Christentums im Mittleren Osten zu glauben.

Hochkommissar für Menschenrechte al Hussein
article icon

Der UN-Menschenrechtschef, Seid Ra’ad al-Hussein, berichtete bei einem informellen Treffen des Sicherheitsrates am Montag, dass die fünfjährige Belagerung von Damaskus und Ost-Ghouta „weit verbreitete Kriegsverbrechen“ zur Folge hätte. 

article icon

Nach UNO-Angaben sitzen etwa 100.000 Menschen im ländlichen Teil des Distrikts Afrin „in der Falle“; sie bräuchten dringend humanitäre Hilfe. Die Hälfte von ihnen seien Kinder oder Jugendliche.

Fischer
article icon

Der vatikanische Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin und Spitzenvertreter der katholischen Kirche der Pazifik-Region Ozeanien beraten Mitte April über mögliche Antworten der Kirche auf den Klimawandel. 

article icon

Mehr als 140 Millionen Menschen in Afrika, Lateinamerika und Südasien könnten bis 2050 in andere Teile ihres Landes flüchten, um den Auswirkungen des Klimawandels zu entgehen.

Offizielles Logo des Plenarkonzils in Australien 2020
article icon

Dieser soll im Jahr 2020 stattfinden. Für seine Genehmigung haben die Bischöfe des Landes dem Papst in einer Stellungnahme gedankt. Der letzte Plenarkonzil in Australien fand im Jahr 1937 statt. 

article icon

Das brasilianische Arbeitsministerium hat drei Unternehmen verklagt, die in Verbindung mit der Sekte „Evangelische Jesus-Gemeinschaft, Die Wahrheit, die zählt“ stehen. Zuvor waren 565 Personen aus Sklavenarbeit befreit worden.

Der Bischof soll gut 495.000 Euro von seinen Gläubigen gestohlen haben
article icon

Gegen den Bischof von Formosa war wegen Korruption ermittelt worden. Er soll sich an Spendengeldern für die Kirche bereichert haben. 

NUNTII LATINI

Nuntii Latini
article icon

Jede Woche frisch: Unsere Nachrichten auf Latein. Gero P. Weishaupt übersetzt für Vatican News ausgewählte Meldungen unseres Programms.  

 

Gehe zur Webseite  www.vaticannews.va

SOCIAL

 
 
Facebook
 
Twitter
 
YouTube
 
Instagram

Rechtliche Hinweise  |  Kontakt  |  Registrierung abmelden

Copyright © 2017-2018 Dicasterium pro Communicatione - Alle Rechte vorbehalten.