Beta Version

Cerca

Datum31/03/2018

Newsletter von Vatican News 31.03.2018

Können Sie den Newsletter nicht sehen?  Online ansehen

Vatican News

Newsletter

31/03/2018

INSTAGRAM.255325a2803.JPG
video icon

Tausende Blumen und Gartenpflanzen bilden am Ostersonntag die farbenprächtige Kulisse für die festliche Ostermesse mit Papst Franziskus. Wir sprachen mit dem „Blumen-Organisator“ Charles Lansdorp. Ab 9.55 Uhr übertragen wir die Ostermesse live und anschließend den Urbi et Orbi-Segen. 

KARWOCHE UND OSTERN IM VATIKAN

topshot-vatican-pope-mass-way-of-the-cross-1522486691456.jpg
video icon

Franziskus sprach in seinem Schlussgebet über die Scham der Alten, weil sie den Jungen eine zerbrochene Welt voller Kriege und Egoismus hinterließen. Zugleich betonte er die christliche Hoffnung, die bis heute Menschen und Völker zum Guten inspiriere. 

Kreuzweg am Kolosseum
article icon

Tausende Menschen hatten sich zur Via Crucis am beleuchteten Kolosseum eingefunden und beteten mit Kerzen in den Händen mit. Die Meditationen zu den 14 Kreuzwegstationen stammten in diesem Jahr von römischen Jugendlichen. 

Der fast 91-jährige Benedikt feiert Ostern privat im Vatikan
article icon

Der emeritierte Papst nimmt nicht an den Osterfeiern im Petersdom teil. Er zelebriert stattdessen in der Mater-Eccelesiae-Kapelle in den Vatikanischen Gärten und anschließend wird der fast 91-Jährige mit bayrischen Bräuchen die Auferstehung Christi feiern. 

KARWOCHE UND OSTERN IM HEILIGEN LAND

Erzbischof Pizzaballa
article icon

Überschattet werden die Feiertage von blutigen Zusammenstößen zwischen der israelischen Armee und Palästinensern an der Grenze zum Gazastreifen. Bei palästinensischen Massendemonstrationen im Gazastreifen waren am Freitag laut Medienberichten mindestens 16 Palästinenser getötet und hunderte verletzt worden. 

Viele Pilger bringen ein eigenes Kreuz mit, wenn sie am Karfreitag den Kreuzweg Jesu nachgehen
article icon

Die Kreuzwegsprozessionen in der Jerusalemer Altstadt haben in diesem Jahr unter hohen Sicherheitsvorkehrungen stattgefunden. Zu den Prozessionen kamen weniger Pilger als in den Vorjahren. 

KARWOCHE UND OSTERN IN DER WELT

Kardinal Christoph Schönborn
article icon

Kardinal Schönborn hat in einem Oster-Interview zum Thema „viri probati“ gesagt, dass dies sicher bei der in der Amazonas-Synode im Oktober 2019 zur Sprache kommen werde. Und auf ein nächstes Konzil vertraue er auf den Heilgen Geist, wann immer es kommt, erklärte Schönborn. 

Christen bei einer Messe in Baghdad
article icon

Den Worten von Shlemon Warduni, Weihbischof von Bagdad, nach gibt es aber nicht nur Schmerz: Das Ziel ist nicht Golgota, sondern das leere Grab. 

Während der Gründonnerstag in El Salvador begangen wurde, wurde im Osten des Landes ein Priester ermordet
article icon

Pater Walter Vásquez Jiménez ist getötet worden, als er unterwegs war, um die Messe zu feiern. Zeugen sprechen von einer Hinrichtung. Bei den Tätern handelt es sich womöglich um kriminelle Jugendbanden. 

Ukraine
article icon

Trotz Krieg im Osten gibt es Hoffnung in der Ukraine, gerade dank den ökumenischen Beziehungen der unterschiedlichen christlichen Kirchen. Wie der ukrainische Caritaspräsident im „Kathpress“-Interview betont, gebe es für die Ukraine keine Alternative zur westlichen Orientierung. 

UNSERE SERIE

unsere.jpg
article icon

Eine Woche lang hören wir uns unter Jugendlichen aus aller Welt nach ihren Osterbräuchen um. Wir wollen wissen, welche Bedeutung Ostern für sie heute noch hat. Alejandra lebt seit einiger Zeit in Italien, ursprünglich kommt sie aus Venezuela. Am Karsamstag berichtet sie uns von Ostern in ihrer Heimat. 

 

Gehe zur Webseite  www.vaticannews.va

SOCIAL

 
 
Facebook
 
Twitter
 
YouTube
 
Instagram

Rechtliche Hinweise  |  Kontakt  |  Registrierung abmelden

Copyright © 2017-2018 Dicasterium pro Communicatione - Alle Rechte vorbehalten.