Newsletter von Vatican News 25.2.2018

Können Sie den Newsletter nicht sehen?  Online ansehen

VaticanNews

Newsletter

25/02/2018

Papst Franziskus in der Pfarrei San Gelasio I. in Rom
article icon

Ungemütlich war es im kalten Regen Roms, aber deswegen nicht weniger herzlich. Papst Franziskus besuchte an diesem Sonntagnachmittag die Pfarrei San Gelasio I. im Norden seiner Bischofsstadt. Mit dem Leben sei es wie mit dem Wetter an diesem Nachmittag, mal gebe es Sonne, mal Regen. 

FOKUS SYRIEN

Krieg in Syrien
article icon

Franziskus fordert ein sofortiges Ende der Gewalt in Syrien, wo die Kriegshandlungen zugenommen haben. Der Papst erinnerte vor allem an die dramatische Lage in Ost-Ghouta. Dort wird seit Tagen blutig gekämpft. 

Syrien
article icon

Die syrischen Flüchtlingskinder in Jordanien brauchen dringend Hilfe. Auch wenn ihr Schicksal und das ihrer Familien nicht mehr im Fokus des westlichen Interesses steht, sei ihre Not deshalb um nichts geringer.  

DIE KATECHESE BEIM ANGELUS

Papst beim Angelus
article icon

Der Papst ging an diesem Sonntag beim Mittagsgebet auf die Verklärung Jesu ein. Ausgehend vom Tagesevangelium nach Markus erläuterte Franziskus vor tausenden Pilgern und Besuchern auf dem Petersplatz, dass das Ereignis der Verklärung Jesu es den Jüngern erlaubt habe, das Leid des Herrn zu verstehen. 

FOKUS VATIKAN

Rot beleuchtetes Kolosseum
article icon

Um auf verfolgte Christen in aller Welt aufmerksam zu machen, ist das Kolosseum in Rom am Samstagabend für etwa fünf Stunden in blutrotes Licht getaucht worden. 

Clericus Cup 2018
article icon

Bei der zwölften Fußball-WM für Kleriker in Rom haben am Samstag die ersten Vorrundenspiele stattgefunden. Im ersten Spiel besiegte die Mannschaft des Päpstlichen Mexikanischen Kollegs das Team der Päpstlichen Universität Gregoriana mit 1:0. 

Petersplatz
article icon

K9-Rat, Generalaudienz und Ad Limina-Besuche: Der Papst hat etliche Termine wahrzunehmen. Am Freitag findet wieder die Fastenpredigt im Vatikan statt. 

AUS DEM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

Kardinal Gerhard Ludwig Müller
article icon

Beim Theologischen Kongress in Vallendar gab es am Samstag anlässlich des 70. Geburtstages von Kardinal Gerhard Ludwig Müller einen Festakt. Zu den Gratulanten gehörte unter anderem Kurienkardinal Kurt Koch. 

Deutschland
article icon

Zwischen dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und Jugendbischof Stefan Oster gibt es weitere Signale der Entspannung.  

Schule
article icon

Unmittelbar nach Demonstrationen mit rund 3.500 Teilnehmern gegen geplante Schließungen von kirchlichen Schulen in Hamburg ist am Samstag ein erstes Gespräch zwischen Vertretern der Erzdiözese und einer Genossenschaftsinitiative zum Erhalt der Schulen offenbar positiv verlaufen. 

Berlin
article icon

Der evangelische Bischof von Berlin, Markus Dröge, hat die Prüfung von Asylbewerbern, die sich haben taufen lassen, kritisiert.  

FOKUS WELTKIRCHE

Geschlossen: Grabes- und Auferstehungskirche in Jerusalem
article icon

Die Grabeskirche in Jerusalem ist bis auf weiteres geschlossen: Die Verantwortlichen für die Kirche – griechisch-orthodox, katholisch und armenisch – wollen damit gegen die Israelische Politik demonstrieren. 

Proteste in Kinshasa
article icon

Der Konflikt zwischen der Opposition aus dem Umfeld der katholischen Kirche und Anhängern des umstrittenen Präsidenten Joseph Kabila spitzt sich zu. 

Roraima
article icon

In den ersten 45 Tagen im Jahr 2018 sind über 18.000 Venezolaner nach Brasilien geflüchtet. Die Zahl ist enorm, wenn man bedenkt, dass im ganzen Jahr 2017 knapp über 17.000 Flüchtlinge aus Venezuela in Brasilien ankamen. Die Kirche schlägt fordert bessere Unterstützung für die Migranten. 

MENSCHEN IN DER ZEIT

Hieronymus Jaegen
article icon

Wie passt das eigentlich zusammen – Kapitalist, Politiker und Mystiker? Hieronymus Jaegen ist es gelungen, diese seltenen Symbiose in seinem Leben zu verwirklichen. 

 

Gehe zur Webseite  www.vaticannews.va

SOCIAL

 
 
Facebook
 
Twitter
 
YouTube
 
Instagram

Rechtliche Hinweise  |  Kontakt  |  Registrierung abmelden

Copyright © 2017-2018 Secretaria pro Communicatione - Alle Rechte vorbehalten.