Beta Version

Cerca

Datum31/01/2018

Newsletter von Vatican News 31.1.2018

Können Sie den Newsletter nicht sehen?  Online ansehen

Vatican News

Newsletter

31/01/2018

Papst Franziskus bei der Generalaudienz an diesem Mittwoch
article icon

Papst Franziskus lädt die Gläubigen ein, bei der Messfeier im Wortgottesdienst genau zuzuhören, statt mit ihren Nachbarn in der Kirchenbank zu reden.  

THEMEN DES TAGES

Kardinal Pietro Parolin
article icon

Wäre der Vatikan für eine Einigung mit China wirklich bereit, sich über die sogenannte Untergrundkirche hinwegzusetzen? Nein, die Leiden der Christen in China „werden nicht einfach weggewischt, ganz im Gegenteil“. Das versichert der vatikanische Kardinalstaatssekretär. 

Franziskus Anfang Januar auf seiner Chile-Reise
article icon

Die Bischöfe begrüßen die Entscheidung des Papstes, seinen erfahrensten Missbrauchs-Ankläger nach Chile zu schicken, um die Vorgänge um Bischof Barros aufzuklären. 

Bischöfe sind verantwortlich für die Spendung der Firmung
article icon

Das Bistum Passau will künftig junge Menschen erst mit 16 Jahren zur Firmung zulassen. „Wir wollen junge Menschen zu einer persönlichen Christusbeziehung hinführen“, erläutert Bischof Stefan Oster auf der Homepage des Bistums die Entscheidung.  

Fötus
article icon

Es braucht mehr Mitgefühl und Begleitung für schwangere Frauen statt mehr Abtreibungen – das findet Irlands Kirche, die mit dem geplanten Referendum über das Abtreibungsgesetz den Lebensschutz insgesamt in Gefahr sieht. 

FOKUS KIRCHE IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

15-jähriger Asylbewerber im sächsischen Clausnitz
article icon

Alarmiert verfolgen die Kirchen die ersten Berichte über die laufenden Koalitionsverhandlungen zwischen Union und SPD. Vor allem eine erste Einigung der Verhandelnden beim Streitthema Familiennachzug stößt bei ihnen auf Widerspruch. 

article icon

Mit dem Projekt „Integration durch interreligiöse Bildung“ trägt die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Graz auch zur Förderung der Qualität des islamischen schulischen Religionsunterrichts bei. Das sagte die katholische Theologin Monika Prettenthaler jetzt in Graz.

Österreichisches Benediktinerstift Göttweig
article icon

Zum Plädoyer für einen starken Sozialstaat und ein geeintes Europa wurde der diesjährige Medienempfang der Ordensgemeinschaften Österreich. Die Spitzen der heimischen Ordensgemeinschaften hatten dazu am Dienstagabend Medienschaffende aus ganz Österreich in das Kloster St. Michael in der Wiener Innenstadt geladen.  

WEITERE NACHRICHTEN

Der Papst will am Welttreffen der Familien in Dublin teilnehmen
article icon

Die Ausrichter des kommenden katholischen Weltfamilientags in Dublin, zu dem auch Papst Franziskus erwartet wird, haben Bilder gleichgeschlechtlicher Paare aus einer neu aufgelegten Informationsbroschüre entfernt. 

article icon

Ein Gericht in Gizeh hat 15 Personen wegen des Angriffs auf eine koptische Kirche eine Bewährungsstrafe auferlegt. Jeder der Angeklagten wurde zu einem Jahr Haft auf Bewährung sowie zur Zahlung einer geringfügigen Geldstrafe verurteilt. Gegen Urteil kann noch Berufung eingelegt werden.

article icon

Der Wiederaufbau der vom IS zerstörten christlichen Dörfer und Städte in der Ninive-Ebene geht voran, doch ist das Ausmaß der Schäden und der Zerstörung ungeheuerlich. Das berichtet der syrisch-katholische Erzbischof von Mossul, Boutros Moshe, in einem Schreiben an die österreichische „Initiative Christlicher Orient“.

Militär im Nord-Kivu
article icon

Tausende von Menschen flüchten derzeit vor Gewalt aus dem Kongo in die Nachbarländer Burundi, Tansania und Uganda. Darauf weist das UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR hin. 

article icon

Der Streit um die rechtmäßige Wahl des neuen Präsidenten eskaliert mit der „Selbst-Vereidigung“ des Oppositionsführers Raila Odinga. Der Erzbischof von Nairobi ruft die Kontrahenten zur Vernunft auf.

Demonstrant in Caracas am 22. Januar
article icon

Unterhändler der Regierung und eines Teils der Opposition setzen ihre Gespräche über Auswege aus der schweren Krise Venezuelas fort. Die Atmosphäre am Runden Tisch in der Dominikanischen Republik ist allen Berichten zufolge angespannt, weil der sozialistische Präsident Nicolas Maduro die Präsidentenwahlen auf Ende April vorgezogen hat.  

article icon

Die katholischen Bischöfe Australiens warnen vor einem Klima des Verdachts gegen Katholiken als „Agenten des Vatikan“. Anlass ist ein Gesetzentwurf gegen Einflussnahme aus dem Ausland auf Politik und Gesellschaft Australiens.

CANADA-ISLAM-HOMICIDE-MOSQUE
article icon

Im Streit zwischen dem kanadischen Ministerpräsidenten Justin Trudeau und den Kirchen um staatliche Zuschüsse für Sommerjobs haben sich die Fronten verhärtet. 

UNSER FILMTIPP

Unser Filmtipp: Licht
article icon

Die blinde Klaviervirtuosin Maria Theresia Paradis (1759-1824), die von der Wiener Gesellschaft als Wunderkind vergöttert wird, unterzieht sich 1777 einer mehrmonatigen Behandlung bei einem umstrittenen Mediziner, wodurch sie ansatzweise wieder sehen kann.  

 

Gehe zur Webseite  www.vaticannews.va

SOCIAL

 
 
Facebook
 
Twitter
 
YouTube
 
Instagram

Rechtliche Hinweise  |  Kontakt  |  Registrierung abmelden

Copyright © 2017-2018 Secretaria pro Communicatione - Alle Rechte vorbehalten.