Newsletter von Vatican News 30.1.2018

Können Sie den Newsletter nicht sehen?  Online ansehen

VaticanNews

Newsletter

30/01/2018

Die Vorwürfe gegen den Bischof von Osorno, Juan Barros (im Bild), sollen durch Erzbischof Scicluna überprüft werden
article icon

Der Papst sendet einen erfahrenen Missbrauchsankläger nach Chile, um den Vorwürfen gegen Bischof Juan del la Cruz Barros Madrid nachzugehen. Das gab der vatikanische Pressesaal an diesem Dienstag bekannt. 

BLICKPUNKT VATIKAN

Ansicht von Moskau
article icon

Franziskus empfing am Montag die Mitglieder der russischen Bischofskonferenz, die anlässlich ihres Ad Limina-Besuchs herkamen. Der katholische Erzbischof von Moskau, Paolo Pezzi, berichtet im Gespräch mit Vatican News. 

In einer Kirche in China
article icon

Der Vatikan hat Berichte zu angeblichen Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Papst und den für China zuständigen Kurienmitgliedern zurückgewiesen. Der Papst werde „wahrheitsgemäß und detailliert“ über alle China betreffenden Fragen informiert.  

Die Kunstsammlungen der Päpste sind die bestbesuchten auf der italienischen Halbinsel
article icon

Die vatikanischen Museen planen für 2019 eine Ausstellung mit Werken des amerikanischen Pop-Art Künstlers Andy Warhol. Es habe diesbezüglich Gespräche mit dem Andy-Warhol-Museum in Pittsburgh gegeben, bestätigte Museumsdirektorin Jatta. 

IN EIGENER SACHE

Radio: ein Interview
article icon

Liebe Freundinnen und Freunde von „Vatican News“, was bleibt, was ändert sich bei unserem Service für Sie? Hier ein Überblick. 

PRIESTERAMT IM FOKUS

Treffen des Papstes mit Priestern und Ordensleuten bei seiner Bangladesch-Reise im Dezember 2017
article icon

Der Tübinger Religionspädagoge Albert Biesinger plädiert dafür, verheiratete Priester zuzulassen. Er liefert auch konkrete Vorschläge, wie dies gehandhabt werden könnte. 

WEITERE NACHRICHTEN

RWTH Aachen: Hier wurden die Versuche durchgeführt
article icon

Der katholische Moraltheologe Andreas Lob-Hüdepohl findet die umstrittenen Abgastests an Menschen und Affen „ethisch äußerst bedenklich“. Er habe die Berichterstattung kopfschüttelnd“ verfolgt, sagte er der Katholischen Nachrichten-Agentur. 

Regenbogen über der DITIB-Moschee in Kehl
article icon

Die Hamburger CDU-Bürgerschaftsfraktion fordert die Aussetzung der Staatsverträge mit dem Rat der islamischen Gemeinschaften in Hamburg (Schura) und dem Moscheeverband Ditib. Grund sei die massive Agitation im Zuge der Militärintervention der Türkei in Syrien. 

Gebet in einer Synagoge
article icon

Das Thema Antisemitismus steht im Mittelpunkt einer Konferenz Ende Februar an der Universität Wien. Internationale Experten diskutieren von 18. bis 22. Februar unter dem Titel „An End to Antisemitism!“. 

Prozess in Belgien
article icon

Im Mordprozess um den belgischen Diakon Ivo Poppe hat Kardinal Jozef De Kesel am Dienstag als Zeuge ausgesagt. „Ich weiß nicht viel über den Angeklagten, aber ich habe nie Beschwerden über ihn gehört“, zitieren ihn belgische Medien.  

2018-01-29 aborto embrione
article icon

Irland wird Ende Mai per Referendum über eine Legalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen abstimmen. Das gab die irische Regierung nach einer Kabinettssitzung am Montagabend bekannt. 

Oppositionsführer Tomas Guanipa bei einer Pressekonferenz in Caracas nach Bekanntwerden der Wahlvorverlegung
article icon

Der frühere Vorsitzende der Venezolanischen Bischofskonferenz, Erzbischof Diego Padron, hat die Vorverlegung der Präsidentschaftswahlen in seinem südamerikanischen Heimatland kritisiert. 

NUNTII LATINI

Nuntii Latini
article icon

Jede Woche frisch: Unsere Nachrichten auf Latein. Gero P. Weishaupt übersetzt für Radio Vatikan ausgewählte Meldungen unseres Programms. 

 

Gehe zur Webseite  www.vaticannews.va

SOCIAL

 
 
Facebook
 
Twitter
 
YouTube
 
Instagram

Rechtliche Hinweise  |  Kontakt  |  Registrierung abmelden

Copyright © 2017-2018 Secretaria pro Communicatione - Alle Rechte vorbehalten.