Cerca

Datum02/01/2018

Newsletter von Vatican News 2.1.2018

Können Sie den Newsletter nicht sehen?  Online ansehen

Vatican News

Newsletter

02/01/2018

Migranten und ihre Nöte thematisiert Papst Franziskus immer wieder
article icon

Über Worte hinaus: Der Vatikan will die Internationale Gemeinschaft bei den Überlegungen zu aktuellen Migrationsbewegungen noch stärker unterstützen. 

THEMEN DES TAGES

article icon

Drei Bischöfe in Kasachstan haben der von Papst Franziskus gewünschten Einzelfall-Zulassung von wiederverheirateten Geschiedenen zur Kommunion offen widersprochen. 

article icon

In einer internationalen Unterschriftenaktion bitten christliche Ex-Muslime den amtierenden Papst um „eine Synode über die Gefahren des Islam“.  

article icon

Der Vatikan ehrt in diesem Jahr eine Theologin und Mathematikerin des 18. Jahrhunderts mit einer Briefmarke.  

HINTERGRUND

article icon

Sollen Frauen in der katholischen Kirche als Diakoninnen wirken dürfen? Die Frage wird in den Weiten der Weltkirche mit unterschiedlichen Schlussfolgerungen diskutiert... 

WEITERE NACHRICHTEN

article icon

Das 40. Europäische Jugendtreffen der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé ist am Montag in Basel mit einem Aufruf zu mehr Solidarität und Ökologie zu Ende gegangen. 

article icon

Die Würzburger Zeitung „Die Tagespost“ schaut dank Leserspenden wieder optimistisch in die Zukunft. Dem im November erfolgten Spendenaufruf folgte eine „beispiellose Welle der Solidarität“. 

article icon

Im Süden Nigerias ist ein Kirchenbesuch am Neujahrstag für mindestens 16 Menschen tödlich ausgegangen. Unbekannte eröffneten auf Gläubige im Distrikt Ogba-Egbema-Ndoni im Bundesstaat Rivers das Feuer. 

article icon

Die koptische Kirche hält trotz Terrorgefahr an den Weihnachtsfeiern einschließlich der Weihe der neuen Kathedrale in Kairo fest. Das hat der Koptenpapst Tawadros II. bestätigt.  

article icon

Aufgrund mangelnder Beweise hat das Hochgericht von Islamabad fünf pakistanische Intellektuelle freigesprochen, die wegen Blasphemie-Vorwürfen vor Gericht standen.  

article icon

Hinter Honduras‘ Opposition und Demokratiebewegung hat sich die Jesuitenprovinz von Lateinamerika und der Karibik (CPAL) gestellt. In einer Erklärung verurteilen die Jesuiten „jegliche Form von Einschüchterung“ gegen Oppositionelle. 

NUNTII LATINI

article icon

Jede Woche frisch: Unsere Nachrichten auf Latein. Gero P. Weishaupt übersetzt für Vatican News ausgewählte Meldungen unseres Programms. 

 

Gehe zur Webseite  www.vaticannews.va

SOCIAL

 
 
Facebook
 
Twitter
 
YouTube
 
Instagram

Rechtliche Hinweise  |  Kontakt  |  Registrierung abmelden

Copyright © 2017-2019 Dicasterium pro Communicatione - Alle Rechte vorbehalten.