Newsletter von Vatican News 18.1.2018

Können Sie den Newsletter nicht sehen?  Online ansehen

VaticanNews

Newsletter

18/01/2018

Der Papst in Chile
article icon

Dieser Donnerstag ist der letzte Reisetag für Papst Franziskus in Chile – mit einer großen Messe für die Integration der Völker in der nordchilenischen Hafenstadt Iquique beendet er seinen intensiven Besuch in dem lateinamerikanischen Land, um im Anschluss nach Peru weiter zu reisen. 

BLICKPUNKT PAPSTREISE

Messe mit Papst Franziskus in Iquique
article icon

Für die Armen und Entrechteten die Stimme zu erheben, auf ihr Leiden aufmerksam zu machen und tatkräftig mit anzupacken: darum bittet Papst Franziskus in seiner Predigt bei der Messe im nordchilenischen Iquique an diesem Donnerstag, der letzten Messe auf chilenischem Boden. 

Blitzhochzeit in den Wolken
article icon

Blitzhochzeit im Papstflugzeug: Zwei Besatzungsmitglieder eines Flugs mit Papst Franziskus nutzten die Gelegenheit, ihre kirchliche Trauung nachzuholen. Paula Podest (39) und Carlos Ciuffardi (41) aus Chile gaben sich am Donnerstag vor dem Kirchenoberhaupt noch einmal ihr Ja-Wort, nachdem sie seit acht Jahren zivil verheiratet sind. 

Chile
article icon

Missbrauch durch Kleriker und notwendige Reaktion der Kirche, Offenheit im Geist des Zweiten Vatikanischen Konzils und Einsatz für die Jugend: dies nur einige der wichtigen Botschaften, die der Papst den Chilenen und ihrer Kirche hinterlassen hat. Jesuitenpater Fernando Montes ist ein langjähriger Freund Bergoglios, er war Jesuitenprovinzial in Chile, als der spätere Papst Franziskus diese Position in Argentinien innehatte.  

Franziskus am Mittwoch in Santiago
article icon

Stefan von Kempis ist für uns während der Papstreise in Santiago de Chile. Er beobachtet, dass sich die Stimmung in dem immer stärker säkularisierten Land gegenüber Franziskus gedreht hat. Aus verhaltenem Desinteresse, ja Ablehnung vor Beginn der Reise ist am ersten vollen Besuchstag des Papstes, dem Dienstag, in Teilen der Gesellschaft Respekt geworden. 

article icon

Hier das Papstprogramm Schritt für Schritt: Die angegebenen Zeiten beziehen sich auf Mitteleuropa.

PAPSTREISE NACH CHILE - BEGEGNUNGEN AM MITTWOCH

Ein begeisterter und begeisternder Papst
article icon

Mit dem Glauben ist es wie mit Akku und Wifi: Manchmal kommt einem das Signal abhanden oder man hat keine Energie mehr. Papst Franziskus traf im Nationalheiligtum Chiles, Maipú, mehrere Tausend Jugendlichen. 

Papst Franziskus besucht die Päpstliche Katholische Universität
article icon

Integration war das große Thema beim Besuch von Papst Franziskus in der Päpstlichen Katholischen Universität in Santiago de Chile, Integration von Studierenden, Integration der Weisheit der Indigenen, Integration von Denken und Spüren. 

Mittagessen mit Vertretern der Bevölkerung in der Casa Madre de la Santa Cruz in Temuco
article icon

Papst Franziskus hat am Mittwoch im südchilenischen Temuco mit acht Mitgliedern der indigenen Bevölkerung der Araukanien-Region, der Mapuche, mit anderen Bewohnern der Region und Nachkommen von schweizerisch-deutschen Siedlern Mittag gegessen. 

WEITERE NACHRICHTEN

Konferenz in Kairo
article icon

Erneut hat Papst Franziskus sich für eine Zweistaatenlösung ausgesprochen, um den Konflikt im Heiligen Land friedlich beizulegen. In einem Brief an den Großscheich der Al-Azhar-Universität, Achmed al-Tayyeb, bedankt sich der Papst für die Einladung, an einer Konferenz zur Jerusalem-Frage teilzunehmen, die in diesen Tagen an der Kairoer Lehreinrichtung stattfindet. 

Dreh- und Angelpunkt eines verfahrenen Konfliktes: Jerusalem
article icon

Mit einem Aufruf zur Unterstützung der jungen Generation im Heiligen Land hat die internationale Delegation katholischer Bischöfe am Donnerstag ihren jährlichen Solidaritätsbesuch im Heiligen Land beendet. 

Migranten, die dank des humanitären Korridors in Italien einreisen durften
article icon

Italiens Ministerpräsident Paolo Gentiloni hat den Kirchen des Landes zugesichert, dass seine Regierung an den humanitären Korridoren für Kriegsflüchtlinge festhalten wolle.  

 

Gehe zur Webseite  www.vaticannews.va

SOCIAL

 
 
Facebook
 
Twitter
 
YouTube
 
Instagram

Rechtliche Hinweise  |  Kontakt  |  Registrierung abmelden

Copyright © 2017-2018 Secretaria pro Communicatione - Alle Rechte vorbehalten.