Suche

Vatican News
Bischof Joseph Maria Bonnemain Bischof Joseph Maria Bonnemain 

Schweiz: Gute Medien brauchen Unabhängigkeit – auch von Kirchen

„Medien sind die Kanzeln der modernen Welt“. Daran erinnerte der neue Churer Bischof Joseph Bonnemain anlässlich des Mediensonntags. Als Bischof danke er allen, die sich in den Medien engagieren, „denn sie eröffnen der Frohen Botschaft des Evangeliums neue Zugänge zu den Menschen“.

In besonderer Weise sei er den Medienschaffenden dankbar, „weil sie die Kirche nicht in Ruhe lassen, damit sexuelle Ausbeutung im kirchlichen Umfeld restlos aufgedeckt, die Opfer unterstützt und wirksame Prävention geschieht“, so Bischof Bonnemain.

Medienschaffende würden aber auch eine große Verantwortung in Zeiten tragen, „in denen Fake News die Menschen verunsichern und starke Interessengruppen die Meinungsbildung beeinflussen“, fügte er an. Wie das Nachrichtenportal kath.ch berichtet, habe Bonnemain betont, dass „gute Medien“ Unabhängigkeit bräuchten. Dies gelte insbesondere gegenüber Politik, Wirtschaft „und im Fall kirchlicher Medien auch von Kirchenleitungen“. „Aber gute Medienarbeit muss auch verantwortungsvoll mit dieser Unabhängigkeit umgehen. Freiheit ist immer mit Verantwortung verknüpft.“ Dies sei eine „große Herausforderung“, die täglich neu gemeistert werden will, so der neue Bischof von Chur, Joseph Bonnemain.

Bischof von Sitten über Zusammenarbeit

Auch der Bischof von Sitten finde es wichtig, dass Kirche und Journalisten eng zusammenarbeiten. Es falle ihm aber schwer, die Kritik in den Medien anzunehmen, sagt Jean-Marie Lovey. Und er gibt zu: „Ich finde es ziemlich zermürbend, immer zu denselben Themen befragt zu werden.“

(kath.ch – mg)

16 Mai 2021, 12:31