Suche

Vatican News
Lange Nacht der Kirchen Lange Nacht der Kirchen  (@Innsblick, Vanessa Weingartner)

Österreichs „Lange Nacht der Kirchen“: Kräftiges Lebenszeichen

400 Kirchen in fast ganz Österreich beteiligten sich am Freitag an der bereits 16. „Langen Nacht der Kirchen". Die Verantwortlichen aus den einzelnen Diözesen zogen dabei durchwegs ein positives Resümee.

Teilweise waren die Veranstaltung vor Ort zugänglich, teilweise nur online verfolgbar. Tausend Vor-Ort-Veranstaltungen und insgesamt fast 150 Streamings und Videos erwarteten die Besucher. Ein Schwerpunkt der Veranstaltungen war das Thema Schöpfungsverantwortung. Besucherzahlen wurden keine genannt, die Kirchenvertreterinnen und -vertreter zeigten sich aber jedenfalls mit dem Verlauf der ökumenischen Großveranstaltung sehr zufrieden.

Viele der Videos der „Langen Nacht", die auf dem Portal video.langenachtderkirchen.at abrufbar sind, bleiben auch noch länger online: von biblischen Erzählungen und dem (Lichter-)Labyrinth bis zur „Bienensprache", fachkundig von einem Imkermeister erklärt; von Kinder- und Jugendchören über Marienlieder und Orgelmusik bis zum „Abendlob" der Franziskanerinnen, einer Jazzmesse und einem „Gottesdienst mit allen Sinnen" für Menschen mit Demenzerkrankung und deren Angehörige.

Im Vorjahr musste die österreichweite Veranstaltungsserie pandemiebedingt ausfallen. Alle Informationen zur diesjährigen „Langen Nacht der Kirchen“ gibt es auf deren Webseite: www.langenachtderkirchen.at.  

(kap – gs)

29 Mai 2021, 13:17