Suche

Vatican News
Ansicht von Frankfurt - die Großveranstaltung wird dort wegen Corona nicht wie geplant stattfinden können Ansicht von Frankfurt - die Großveranstaltung wird dort wegen Corona nicht wie geplant stattfinden können 

D: Aus Ökumenischem Kirchentag wird digitale Großveranstaltung

Der kommende deutsche Ökumenische Kirchentag (ÖKT) wird aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie zur digitalen Großveranstaltung. Statt einer mehrtägigen Präsenzveranstaltung mit Zehntausenden Teilnehmern vor Ort in Frankfurt wird der ÖKT rund um Christi Himmelfahrt - vom 13. bis 16. Mai - online und digital organisiert.

Im Mittelpunkt steht ein Haupttag am Samstag. Bei einer Online-Pressekonferenz stellten die ÖKT-Macher am Dienstag Einzelheiten zum Programm vor.

Als zentrale Plattform zur Teilnahme dient demnach die ÖKT-Internetseite (www.oekt.de). Auf der Startseite soll zum einen die jeweils aktuelle Veranstaltung live gezeigt werden. Zum anderen können Teilnehmer von dort aus zu weiteren Workshops, Podien und vertiefenden Angeboten wechseln. Auch ein virtueller Begegnungsort werde eingerichtet, mit digitalen Stehtischen oder zufällig zugeordneten Gesprächspartnern. Das Angebot will Teilnehmer vernetzen und Austauschmöglichkeiten bieten, um bei dem Christentreffen auch digital ein Gemeinschaftsgefühl zu ermöglichen. Das ÖKT-Angebot ist kostenlos.

Verschlanktes Programm rund um den Samstag

Der Haupttag am Samstag bietet ein Programm zu zehn Schwerpunktthemen. Einem Thema wird je eine Stunde gewidmet. Beispielsweise geht es um Ökumene, Kirche und Macht, Zusammenleben, internationale Verantwortung oder die Klimakrise. Ergänzend kommen Workshops, Podien, Bibelarbeiten mit Prominenten, Livestreams und vorab produzierte Beiträge hinzu.

Allein am Samstag sind den Angaben zufolge rund 80 und insgesamt etwa 100 Veranstaltungen geplant - und damit deutlich weniger als üblicherweise bei Katholiken- oder Kirchentagen mit Hunderten Präsenzveranstaltungen. Ein detailliertes Programm soll Mitte April veröffentlicht werden. Infos zu Veranstaltungen gibt es zudem in einer App, die bereits heruntergeladen werden kann.

Eingerahmt wird der 3. ÖKT von Gottesdiensten zum Auftakt am Donnerstag (Christi Himmelfahrt) sowie zum Abschluss am Sonntag. Am Freitag stehen ein Festakt, der jüdisch-christliche Dialog sowie ein Gedenken an die Opfer der Schoah und ein eigens für den ÖKT geschriebenes Oratorium auf dem Programm.

Wegen der Pandemie hatten die ÖKT-Organisatoren im Dezember das Format der Veranstaltung komplett geändert und um einen Tag gekürzt. Veranstalter des ÖKT sind das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) und der Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT). Gastgebende Kirche sind die Diözese Limburg und die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN).

(kap/kna - cs)

31 März 2021, 09:53