Suche

Vatican News

D: Kindermissionswerk feiert 175. Geburtstag

Mit persönlichen Videobotschaften haben zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik, Kirche und Gesellschaft dem Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ zum 175. Geburtstag gratuliert.

Zu den Gratulanten zählen unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel, der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing sowie viele Projektpartner des Hilfswerks auf der ganzen Welt. An diesem 2. Februar feiert das Kindermissionswerk sein 175. Jubiläum.

Gegründet wurde das katholische Hilfswerk 1846 auf Initiative von Auguste von Sartorius, einem 15-jährigen Mädchen, das von der Not der Kinder in China und Afrika erfahren hatte. Unter dem damaligen Namen „Verein der heiligen Kindheit“ nahm die Hilfe für Mädchen und Jungen in aller Welt ihren Anfang in Aachen.

„Ein Glücksfall für die Kirche und die Kinder weltweit“

„Es ist ein Glücksfall für die Kirche und die Kinder weltweit, dass es vor 175 Jahren den mutigen Schritt einer jungen Frau aus Aachen gab, mit Beharrungsvermögen und Hartnäckigkeit den Vorläufer des heutigen Kindermissionswerkes zu gründen“, sagt Bischof Bätzing. „Ich danke allen Kindern und Jugendlichen und dem Kindermissionswerk für die Arbeit, für die Zeit und für das Licht, das Sie und Ihr Menschen über alle Religionsgrenzen hinweg schenken“, so Bätzing.

Zahlreiche Glückwünsche kommen aus der Politik. „Seit 175 Jahren bringen Sie Not leidenden Kindern auf der Welt Hoffnung und Hilfe. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Jubiläum!“, gratuliert Bundeskanzlerin Merkel in ihrer Videobotschaft.

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller lobt in seinem Grußwort ebenfalls den langjährigen Einsatz des Hilfswerks: „Vieles, was Menschen weltweit ihren Mitmenschen antun, macht uns alle fassungslos, ja wütend. Aber wir dürfen nicht abstumpfen, nicht wegsehen, nicht resignieren, sondern müssen hinschauen. Sie schauen hin und zwar schon weitaus länger, als es staatliche Entwicklungszusammenarbeit gibt. Ohne solch ein großes zivilgesellschaftliches Engagement mit vielen Partnern wäre auch unsere staatliche Entwicklungspolitik nur halb so erfolgreich.“

Segenswünsche der Kinder und Partner aus den Projekten

Viele Segenswünsche erreichen das Kindermissionswerk von den Kindern und Partnern aus den jährlich rund 1.600 geförderten Projekten. „Wir alle bei Zip Zap wünschen dem Kindermissionswerk ein frohes Jubiläum!“, heißt es beispielsweise von der Zirkusschule Zip Zap in Kapstadt, Südafrika. Und Yuliati Umrah, Projektpartnerin der Alit-Stiftung in Indonesien, betont: „Hand in Hand setzen wir uns gegen Gewalt und die Ausbeutung von Kindern ein. Der gemeinsame Kampf der Alit-Stiftung und der Sternsinger für den Kinderschutz wird niemals enden. Herzlichen Glückwunsch, liebe Sternsinger!“

Das Hilfswerk der Sternsinger

Mehr als 1.600 Projekte für Not leidende Kinder weltweit werden jährlich vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ unterstützt. Einnahmen in Höhe von insgesamt rund 79 Millionen Euro standen dem Hilfswerk der Sternsinger 2019 für seine Arbeit zur Verfügung. Gefördert wurden Projekte in 108 Ländern. Neben der Förderung der Kinder-Hilfsprojekte zählen der Einsatz für die Rechte von Kindern weltweit sowie die Bildungsarbeit zu den Aufgaben.

(sternsinger – sk)
 

02 Februar 2021, 11:27