Suche

Vatican News
Heiliger Ignatius von Loyola-Statue auf der entsprechenden Kirche in Prag Heiliger Ignatius von Loyola-Statue auf der entsprechenden Kirche in Prag  (©neurobite - stock.adobe.com)

Schweiz/D: Provinzial Rutishauser wird Delegat in München

Der Schweizer Jesuitenprovinzial Christian Rutishauser wird im Mai die Verantwortung für die Schulen und Hochschulen der Jesuiten in der Zentraleuropäischen Jesuitenprovinz übernehmen. Das hat laut kath.ch die Schweizer Jesuitenprovinz bekanntgegeben.

Wie kath.ch berichtet, werde Pater Rutishauser das Amt des Delegaten nach neun Jahren als Provinzial der Jesuiten in der Schweiz im Mai 2021 antreten. Die Schweizer Jesuiten hätten mitgeteilt, dass die Schweizer Jesuiten-Provinz Teil einer größer gefassten Provinz mit Amtssitz in München sein. Von dort aus werde Rutishauser für die neue Provinz zuständig sein für die theologischen Hochschulen in Frankfurt und Uppsala sowie für die philosophische Hochschule in München, heißt es in der Mitteilung.

Für zahlreiche Hochschulen und Gymnasien zuständig

Ende April wird die neue zentraleuropäische Ordensprovinz gegründet werden. Sie besteht aus den bisherigen Provinzen Deutschland, Schweiz, Österreich und Litauen. Seinen Amtssitz wird Rutishauser in München haben, von wo aus die neue Provinz geleitet wird. Er übernimmt dann die Verantwortung für die Hochschulen in Frankfurt/Main, München und Innsbruck, sowie für die Schulen in Berlin, Bad-Godesberg und St.Blasien, Vilnius und Kaunas. Auch die Zeitschriften des Jesuitenordens in Mitteleuropa werden unter seiner Verantwortung stehen.

Des Weiteren gehöre zu Rutishausers Delegatenamt die Betreuung und Vernetzung der wissenschaftlichen, kulturellen und spirituellen Zeitschriften der Jesuiten. In der Schweiz wird er für die Kulturzeitschrift „choisir“ Verantwortung tragen, zudem für Jesuit Worldwide Learning (JWL), das Flüchtlingen und jungen Menschen in globalen Randregionen Terziärbildung ermöglicht.

(kath.ch - mg/gem)

23 Januar 2021, 10:15