Suche

Vatican News
Eine Kerze im Fenster soll an diesem Freitag an Corona-Tote in Deutschland erinnern. Bischof Georg Bätzing hat auch ein Gebet zu diesem Anlass verfasst  Eine Kerze im Fenster soll an diesem Freitag an Corona-Tote in Deutschland erinnern. Bischof Georg Bätzing hat auch ein Gebet zu diesem Anlass verfasst  

D: Bischöfe unterstützen Aktion #lichtfenster

Zahlreiche Mitglieder der deutschen Bischofskonferenz haben ihre Unterstützung für die Aktion #lichtfenster erklärt. Im Rahmen der von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ins Leben gerufenen Aktion sind die Menschen eingeladen, ab diesem Freitagabend eine Kerze ins Fenster zu stellen, um der Verstorbenen der Corona-Pandemie und ihrer Angehörigen zu gedenken.

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz würdigte in einer Aussendung das Anliegen des Bundespräsidenten. Er hoffe „auf die aktive Beteiligung vieler Menschen in Deutschland“, so Limburgs Bischof Georg Bätzing. Für die Aktion hat der Vorsitzende der Bischofskonferenz auch ein eigenes Gebet verfasst, das beim Entzünden der Kerze gesprochen werden kann.

In Gebärdensprache: Bischof Bätzing unterstützt die Aktion #lichtfenster​

Die Aktion #lichtfenster sei ein starkes Zeichen der Anteilnahme und des Mitgefühls, das zeige, dass die Angehörigen der Toten nicht allein seien, so Bätzing. in Deutschland sind seit Beginn der Pandemie mehr als 50.000 Menschen im Zusammenhang mit einer Infektion mit dem Virus verstorben.

Hier im Audio: Katholische Bischöfe in Deutschland unterstützen Aktion #Lichtfenster - Gedenken und Gebet für die Opfer der Corona-Pandemie

„Zeichen setzen für die Solidarität mit all den vielen Menschen, die an Covid-19 verstorben sind“

Neben zahlreichen anderen Mitgliedern der Deutschen Bischofskonferenz hatte auch Münsters Bischof Felix Genn erklärt, dass er an der Aktion teilnehme und bereits eine Kerze an seinem Fenster entzündet habe, das in Richtung Dom zeige. Er wolle damit ein „Zeichen setzen für die Solidarität mit all den vielen Menschen, die an Covid-19 verstorben sind“, so Genn, „aber auch mit denen, die noch daran leiden, aber vor allem auch mit denen, die um diese Verstorbenen trauern. Nicht zuletzt auch für die Pflegerinnen, Krankenschwestern und Ärztinnen und Ärzte, die sich um das Wohl dieser Kranken kümmern“. Er betonte zudem die christliche Dimension der Aktion: Das Licht verweise etwa auf die christliche Hoffnung. 

Die Aktion #lichtfenster wird auch in den sozialen Netzwerken geteilt.

Das Gebet von Bischof Bätzing

Gott, guter Vater,

du bist den Menschen nahe, in guten und in schweren Tagen.

Dein Licht leuchte auch jetzt, in diesen schweren Tagen und Wochen der Pandemie.

Lass dieses Licht Zeichen der Hoffnung für uns alle sein.

Wir beten für die Verstorbenen, die der Pandemie zum Opfer gefallen sind und für deren Angehörige.

Wir beten für die Ärztinnen und Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger, Seelsorgerinnen und Seelsorger in den Krankenhäusern und Heimen.

Wir beten für die Kranken und Einsamen.

Sei du ihnen Licht.

Sei du uns Licht.

Herr gib unseren Verstorbenen die ewige Ruhe.

Und das ewige Licht leuchte ihnen.

Lass sie ruhen in Frieden.

Amen.

(pm - cs)

22 Januar 2021, 10:19