Suche

Vatican News
Schulkinder in Madagaskar Schulkinder in Madagaskar 

D: Geldspritze für internationale Hilfsarbeit

Fast 2,8 Millionen Euro Spenden konnten durch die ZDF- Spendengala für Projekte der Hilfswerke „Brot für die Welt“ und Misereor gesammelt werden. Gerade im Corona-Jahr sind die Hilfen in vielen Ländern der Welt bitter nötig.

Misereor- Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel nutzte die Gelegenheit, um an die gravierenden Folgen der Corona-Pandemie für die Ärmsten zu erinnern. Die Begleiterscheinungen der Corona-Pandemie seien in Ländern mit hoher Armutsquote oft gravierender als die Virus-Folgen selbst. Sie hätten zunehmend Probleme, die Bevölkerung ausreichend zu ernähren und litten unter dem Verlust informeller Arbeitsgelegenheiten.

Gerechte Verteilung von Corona-Impfstoffen

Spiegel forderte die wohlhabenden Nationen eindringlich dazu auf, alles dafür zu tun, dass Impfstoffe gegen Covid-19 global gerecht verteilt und besonders verletzlichen Bevölkerungsgruppen in ausreichendem Maße zur Verfügung gestellt werden müssten. „Sie setzen mit Ihrer Spende Zeichen der Hoffnung!“ dankte er gemeinsam mit der Präsidentin von Brot für die Welt, Cornelia Füllkrug-Weitzel, allen Spenderinnen und Spendern.

Beispiele der Hilfsarbeit auf den Philippinen und in Afrika

Die ZDF-Spendengala „Die schönsten Weihnachtshits“ mit Carmen Nebel wurde am Mittwochabend von populären Persönlichkeiten und Stars gestaltet und unterstützt. 4,4 Millionen Zuschauer waren dabei. In Filmbeiträgen aus Projekten in den Philippinen, Sambia, Madagaskar und Mosambik erfuhren sie, wie wirkungsvoll sie mit ihrer Spende helfen, die noch am 3. Dezember bis Mitternacht möglich ist. Im vergangenen Jahr kamen rund 2,6 Millionen Euro für die Arbeit von Brot für die Welt und Misereor zusammen.

(pm – pr)
 

03 Dezember 2020, 13:08