Suche

Vatican News
Der päpstliche Nuntius (l.) mit Kardinal Marx von München, Aufnahme vom März 2020 Der päpstliche Nuntius (l.) mit Kardinal Marx von München, Aufnahme vom März 2020  (ANSA)

D: Nuntius ruft Kirche zur Verkündigung auf

Der päpstliche Nuntius in Deutschland, Erzbischof Nikola Eterović, ruft die Kirche in Deutschland zur Verkündigung des „Evangeliums des Lebens“ auf. Das sagte er am Dienstagnachmittag bei der Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Fulda.

Eterović wies in seinem Grußwort an die deutschen Bischöfe auf Lehren aus der Corona-Krise hin. Die Pandemie habe schlagartig das Thema Tod und Sterben „in den Vordergrund“ gerückt, also „jene Wirklichkeit, die unsere säkularisierte Gesellschaft an den Rand zu drängen sucht“. Das sei eine Chance, um der deutschen Gesellschaft die christliche „Botschaft des Lebens“ neu in Erinnerung zu rufen.

„Es scheint eine Katechese über den Sinn des Lebens nötig, die den Übergang zum Tod einschließt“, so der Papstbotschafter. Er zitierte eine Statistik aus einer „Spiegel“-Ausgabe vom April letzten Jahres, der zufolge nur 61 Prozent der Katholiken in Deutschland an die Auferstehung Jesu Christi glauben. „Die Verkündigung der Grundlagen des christlichen Glaubens ist daher dringend geboten.“

Ein Lob für deutsche Politiker

Auf den Reformprozess der Kirche in Deutschland („Synodaler Weg“) ging Erzbischof Eterović in seinem Grußwort nicht ein. Zur Corona-Pandemie bemerkte er, „dass die Länder, wo das öffentliche Gesundheitswesen gut ausgebaut ist, der Krise erfolgreicher begegnen konnten“. Zu diesen Ländern zähle auch Deutschland. „Gott sei Dank, die Pandemie konnte in Deutschland einigermaßen gut eingedämmt werden, nicht zuletzt wegen der guten Strukturen, verantwortungsvoller Politiker und einem Gesundheitswesen auf hohem Niveau.“

„Nicht hinnehmbar“ nannte der Nuntius, ohne Beispiele zu nennen, das Verhalten mancher Länder, die die besonders gefährdeten älteren Menschen „nicht ausreichend vor dem Virus geschützt und sie praktisch geopfert haben“. Vor allem in Spanien und Italien sind viele Bewohner von Altersheimen an oder mit Corona gestorben.

Eterović warb für eine „erneuerte Verkündigung christlicher Hoffnung“, begleitet von „konkreten Taten im Kampf gegen die schweren Folgen der Corona-Pandemie“.

(vatican news – sk)

23 September 2020, 12:50