Suche

Vatican News
Ordensschwestern in Zeiten von Corona Ordensschwestern in Zeiten von Corona  (ANSA)

Österreich: Mehr als 700 Gäste sahen Profess online

Mehr als 700 Gäste haben am Samstag die Profess-Feier zweier Franziskanerinnen von Vöcklabruck online mitverfolgt. Sr. Ruth Summer und Sr. Ida Vorel legten ihre Profess in der Kapelle des Mutterhauses ab.

Außerdem erneuerten 12 Schwestern ihre Gelübde anlässlich von 70, 65, 60, 40 und 25 Jahren ihrer Ordenszugehörigkeit.

„Berufung ist Liebe. Berufung ist Gnade. Berufung ist einfach Gottes Geschenk“: mit diesen Worten umriss Hauptzelebrant Diözesanbischof Manfred Scheuer, was für zwei junge Franziskanerinnen von Vöcklabruck mit ihrem Gelöbnis besiegelt wurde. Das Leben in einer Ordensgemeinschaft gleiche manchmal einem Labyrinth, doch sei es letztlich eine Resonanz auf die Liebe, so Scheuer.

Die Feier vor Ort in der Mutterhauskapelle war dieses Jahr Corona-bedingt nur den nächsten Angehörigen und Mitschwestern vorbehalten.

(kap – mg)

10 August 2020, 13:18