Suche

Vatican News
Das Papamobil hat eine lange Tradition. Eine weiße Geländewagenvariante (im Bild eine Version von 2019) nutzte Papst Johannes Paul II. erstmals 1980 bei seinem Deutschlandbesuch Das Papamobil hat eine lange Tradition. Eine weiße Geländewagenvariante (im Bild eine Version von 2019) nutzte Papst Johannes Paul II. erstmals 1980 bei seinem Deutschlandbesuch 

D: Stuttgarter Museum zeigt Papamobil von Johannes Paul II.

Vor 40 Jahren besuchte Papst Johannes Paul II. (1978-2005) Deutschland. Dabei fuhr er erstmals in einem perlmuttweißen Geländewagen mit transparentem Aufsatz. Das Gefährt zeigt ein Museum in Stuttgart, noch bis September.

Das original „Papamobil“ aus der Sammlung von Mercedes-Benz Classic ist in der Sonderausstellung „G-Schichten“ zum Jubiläum von 40 Jahren G-Klasse im Mercedes-Benz Museum zu sehen. Das teilte der Automobilhersteller diesen Donnerstag auf seiner Internetseite mit.

Der Wagen ist laut Herstelller eine Sonderanfertigung mit goldenen Verzierungen. Im Fond des Modells befindet sich eine Sitzbank für den Heiligen Vater, die auf einem um 40 Zentimeter erhöhten durchgehenden Boden aufgebaut ist – umgeben von einer hohen transparenten Kuppel aus Kunststoffglas. So war der Papst sowohl sitzend wie stehend für die teils mehreren Hunderttausend Besucher der Veranstaltungen gut sichtbar. In Seiten, Boden und Dach des Aufbaus sind verschiedene Scheinwerfer eingebaut, mit denen er indirekt und direkt beleuchtet werden konnte, um selbst bei Dunkelheit gut zu sehen ist.

Der Deutschlandbesuch von Johannes Paul II.

Papst Johannes Paul II. besuchte die Bundesrepublik 1980 für eine Pastoralreise. Mit ihm kam damals erstmals nach fast 200 Jahren wieder ein Papst nach Deutschland. Höhepunkte waren unter anderem die Großgottesdienste auf der Theresienwiese in München, auf dem Flugplatz Finthen in Mainz und auf dem Gelände des Butzweilerhofs in Köln. Der polnische Papst besuchte auch Bonn, Fulda und Altötting.

Infos und Öffnungszeiten zur Ausstellung

Das Museum in Stuttgart ist derzeit von Freitag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet, Kassenschluss ist immer um 17 Uhr. Die Ausstellung im Collectionsraum 5 erzählt die Biografie der G-Klasse mit elf Fahrzeugen - darunter das Papamobil von Papst Johannes Paul II., sowie weiteren Exponaten.

(pm - sst)

16 Juli 2020, 14:41