Suche

Vatican News
Lebensmittelverteilung für Bedürftige in Genf Lebensmittelverteilung für Bedürftige in Genf  (ANSA)

Schweiz: Caritas befürchtet mehr Ausgrenzung durch Armut

Die größte Herausforderung in der Corona-Pendemie ist aus Sicht der Schweizer Caritas die wachsende Armut im Land. „Die sozialen Folgen der Corona-Krise werden unsere Gesellschaft durchschütteln, vielleicht auch wachrütteln", schreibt Caritas-Direktor Hugo Fasel in einem Gastbeitrag auf dem Portal kath.ch.

Er befürchte dadurch, dass die Ausländerfeindlichkeit zunehme und mehr Menschen ausgegrenzt würden. Zugleich äußerte er die Hoffnung, dass das Land auch die Chance habe, aus der Krise zu lernen. „So zeigt sich, dass der Markt die anstehenden Probleme nicht lösen kann. Der Marktfetischismus taugt nicht. Ohne Solidarität ist die Krise nicht zu bewältigen", schreibt Fasel. Es seien wieder jene Werte gefragt, die sich an der Würde des Menschen orientierten.

(kath.ch – gs)

10 Juni 2020, 08:25