Suche

Vatican News
Die Bibel Die Bibel 

Schweiz: Bibelgesellschaft hat einen neuen Präsidenten

Der Fribourger Professor für Altes Testament,Innocent Himbaza, wurde im Rahmen einer schriftlich durchgeführten Generalversammlung zum neuen Präsidenten der Schweizerischen Bibelgesellschaft (SB) gewählt.

Der reformierte Pfarrer Innocent Himbaza ist Titularprofessor für Altes Testament und Hebräisch an der Universität Fribourg. Er wirkt zudem als Kurator des Dominique-Barthélemy-Instituts für Textgeschichte und Exegese des Alten Testaments in Fribourg. Die Schweizerische Bibelgesellschaft hat ihren Sitz in Biel.

Interimspräsidentin wieder abgelöst

Der Professor ruandischer Herkunft wurde aufgrund der Covid-19-Krise in einer schriftlich organisierten Generalversammlung in den Vorstand und den Vorsitz der SB gewählt. Er tritt die Nachfolge von Regula Tanner von der Reformierten Kirche des Kantons Zürich an, die ein Jahr lang als Interimspräsidentin gedient hatte.

Weiter wurde Daniel Aurag, ein diplomierter Ingenieur und Theologe, in den SB-Vorstand gewählt. Der Ingenieur, Lehrer und Pfarrer arbeitet derzeit als Lehrer für einen theologischen Fernstudiengang auf Bachelor-Niveau.

Auch ein neuer Geschäftsführer

Per Mitte Mai hat Benjamin Doberstein als neuer Geschäftsführer der Bibelgeschaft Eva Thomi abgelöst. Doberstein war zuvor in der Menschenrechtsorganisation Christian Solidarity International tätig. Er werde die Strategie des Werks weiterführen, wie es in einer früheren Mitteilung heisst. Eva Thomi arbeitete 26 Jahre lang bis zu ihrer Pensionierung als Geschäftsführerin der SB.

Die Generalversammlung hätte am 12. Mai in Zürich stattfinden sollen. Je nach Entwicklung der Situation ist bis Ende Jahr eine ausserordentliche Generalversammlung im November in Biel vorgesehen.

(cath.ch/kath.ch - mg)

23 Mai 2020, 17:02