Suche

Vatican News
St. Peter-Kathedrale in Genf St. Peter-Kathedrale in Genf  (Σπάρτακος)

Schweiz: Wegen Coronavirus Messe in Genfer Kathedrale abgesagt

Am Samstag hätte die erste Messe seit der Reformation in der heute reformierten Kathedrale von Genf stattfinden sollen. Wegen der Corona-Gefahr wurde sie auf den 30. Mai verschoben.

Am Freitag hat der Bundesrat beschlossen, als Präventionsmaßnahme gegen die Ausbreitung des Corona-Virus, Veranstaltungen mit über 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern abzusagen. Aus diesem Grund wurde die Messe, die für Samstag in der Kathedrale Genf geplant war, abgesagt und auf den 30. Mai verschoben, wie die Katholische Kirche im Kanton Genf am Freitag mitteilte. Gemäß der Tageszeitung „Tribune de Genève“ haben in der Kathedrale von Genf 1.200 Personen Platz.

Die Entscheidung, die erste Messe seit der Reformation in der Kathedrale zu verschieben, wurde im Einvernehmen mit den evangelischen Pfarrern der Kathedrale, dem Rat der Kirchgemeinde St. Pierre, dem Präsidenten der Evangelischen Kirche von Genf und dem Bischofsvikar der römisch-katholischen Kirche in Genf getroffen.

Zum Nachhören

Samstag vor Pfingsten

Als Verschiebedatum wurde der 30. Mai, der Samstag vor Pfingsten, gewählt. Dieser Tag sei symbolisch dafür, dass dieses Ereignis unter der Führung des Heiligen Geistes stehe, sagte Bischofsvikar Pascal Desthieux, der die Messe hätte zelebrieren sollen, laut Mitteilung.

Beschluss des Bundesrates

Der Bundesrat hatte am Freitag an einer außerordentlichen Sitzung beschlossen, angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus die Situation in der Schweiz als „besondere Lage“ gemäß Epidemiengesetz einzustufen und Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmenden zu verbieten. Das Verbot ist mit sofortiger Wirkung in Kraft getreten und gilt bis mindestens 15. März.

Für den Vollzug und die Kontrolle des Verbots seien die Kantone zuständig. Bei Veranstaltungen mit weniger als 1.000 Personen müssten die Organisatoren in Zusammenarbeit mit der zuständigen kantonalen Behörde die Risiken abschätzen, ob die Veranstaltung stattfinden könne oder nicht. Aus denselben Gründen wurde am Freitag die Basler Fasnacht, die am Montag hätte beginnen sollen, abgesagt.

(cath.ch - mg)

29 Februar 2020, 09:59