Suche

Vatican News
Sant´Anselmo in Rom Sant´Anselmo in Rom 

Österreicher neuer Rektor von Hochschule Sant'Anselmo

P. Bernhard Eckerstorfer vom Stift Kremsmünster steht ab sofort der Benediktinerhochschule Sant'Anselmo in Rom als neuer Rektor vor. Das wurde am Montag zeitgleich in Rom und Kremsmünster mitgeteilt.

Die internationale Benediktinerhochschule Sant'Anselmo zählt etwa 680 Studierende, die aus allen Kontinenten und 70 Nationen kommen. Das entsprechende Ernennungsdekret der vatikanische Bildungskongregation, in deren Namen die Benediktiner die Hochschule führen, trägt das Datum vom 5. Dezember. Eckerstorfer ist damit bereits Rektor. Seine Amtszeit beträgt vier Jahre.

Die Ernennung eines neuen Rektors für Sant'Anselmo war notwendig geworden, nachdem der bisherige Rektor von seinem Kloster Praglia bei Padua zum Abt gewählt wurde. Abtprimas Gregory Polan - der Großkanzler der Hochschule - nominierte daraufhin nach der Wahl des Professorenkollegiums P. Eckerstorfer zum Rektor. Im Anschluss war noch die Zustimmung der vatikanische Bildungskongregation notwendig.

Die Hochschule auf dem Aventin in Rom bildet zusammen mit dem Studienhaus und dem Sitz von Abtprimas Gregory Polan das weltweite Zentrum des Benediktinerordens. Dort findet auch alle vier Jahre der Äbtekongress statt. Viele Benediktiner haben in Sant'Anselmo ihr Theologiestudium oder ein Spezialstudium absolviert.

Verbundenheit der Benediktinerklöster

Abt Ambros Ebhart vom Stift Kremsmünster begrüßte in einer ersten Stellungnahme die Ernennung seines Mitbruders zum Rektor. Zwar werde Eckerstorfer nun in Kremsmünster fehlen, "seinen neuen Dienst in Rom verstehe ich aber als Beitrag unseres Klosters, die weltweite Verbundenheit der Benediktinerklöster zu fördern", so Ebhart.

Der Abt erinnerte auch daran, dass Papst Franziskus 2018 das Engagement der Benediktiner gewürdigt hatte: "Anlässlich des 125-Jahr-Jubiläums der Benediktinischen Konföderation ermutige ich euch, dieses wichtige Werk für Kirche und Welt fortzusetzen und wünsche euch alles Gute für eure Suche nach Gott und seiner Weisheit!", so der Papst damals wörtlich.

(kap - mg)

16 Dezember 2019, 10:51