Suche

Vatican News
Pater Wolfgang Fischer-Felgitsch wurde der Orden "Pro Piis Meritis" verliehen Pater Wolfgang Fischer-Felgitsch wurde der Orden "Pro Piis Meritis" verliehen 

Präfekturmitarbeiter erhält hohe Malteser-Auszeichnung

Der österreichische Mitarbeiter der Päpstlichen Präfektur Pater Wolfgang Fischer-Felgitsch OSB ist mit einer hohen Auszeichnung geehrt worden. Am Donnerstag, dem Fest seines Namenspatrons, wurde ihm bei einem Festakt in Rom der Orden Pro piis meritis überreicht – die höchste Auszeichnung, die der Malteserorden für verdiente Geistliche vorsieht.

Pater Wolfgang Fischer-Felgitsch habe sich über geraume Zeit und auf verschiedene Weise „über das zu erwartende Maß hinaus für die Anliegen der Malteser eingesetzt“, so der Präsident der Malteser Garde, Edmund Baur, in seiner Begründung für die Verleihung der hohen Auszeichnung. Seit mehreren Jahren leistet Pater Wolfgang bei der Organisation und Durchführung der großen Malteser-Wallfahrt mit Behinderten einen entscheidenden Beitrag für den reibungslosen Ablauf des Großereignisses.

„Mir liegt es daran, Brücken zu bauen und Türen zu öffnen. Doch wichtig ist mir auch, dass die Menschen sich dann selbst für die ihnen angebotenen Möglichkeiten entscheiden und dafür aktiv werden“, so der Pater, der seit 2009 in der Präfektur des Päpstlichen Hauses wirkt und dort für die Anfragen deutschsprachiger Pilger zuständig ist. Die letzte große Wallfahrt der deutschen Malteser nach Rom fand im Oktober 2018 statt.

(vatican news - cs)

01 November 2019, 12:16