Suche

Vatican News
 ZdK-Präsident Thomas Sternberg ZdK-Präsident Thomas Sternberg 

D: Laiengremium fordert Frauen-Stimmrecht bei Bischofssynoden

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) schließt sich Forderungen nach einem Stimmrecht für Frauen bei der nächsten Bischofssynode an.

Es sei „sehr bedauerlich, dass es wohl kein Stimmrecht für Frauen bei der laufenden Amazonas-Synode geben wird“, betonte der ZdK-Hauptausschuss am Freitag in Bonn. Das Thema sei bereits bei der Jugendsynode im vergangenen Herbst aufgekommen, so ZdK-Präsident Thomas Sternberg. „Damals durften Ordensbrüder, die Nichtpriester waren, mit abstimmen, nicht aber Ordensfrauen. Dass das jetzt wieder so gehandhabt wird, ist nicht nachvollziehbar.“ Bereits jetzt werde die Hauptlast der pastoralen Arbeit von Frauen geleistet, hieß es weiter. Daher seien sie auch bei Entscheidungen zur Seelsorge mit einzubeziehen.

Bereits im Vorfeld der Amazonien-Synode waren Forderungen nach einem Stimmrecht für Frauen bei Bischofssynoden laut geworden. An einer Veranstaltung zum Thema nahm auch der Vorsitzende der Schweizer Bischofskonferenz, Bischof Felix Gmür, teil

 (kna/vatican news – pr)

19 Oktober 2019, 10:30