Suche

Vatican News
Die lutherische Thomaskirche in Leipzig Die lutherische Thomaskirche in Leipzig  (AFP or licensors)

D: „Ökumenisches Jahr 2021“ ausgerufen

Der Rat der christlichen Kirchen in Deutschland hat das Jahr 2021 zum „Jahr der Ökumene“ erklärt. Auf diese Weise solle der Ökumenische Kirchentag sowie andere ökumenische Veranstaltungen mit der 11. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Karlsruhe verbunden werden.

Das Jahr 2021 werde neben dem 3. Ökumenischen Kirchentag auch mehrere regionale Jubiläen veranstalten, die alle die Ökumene fördern sollen, so die Mitteilung. Der Rat der christlichen Kirchen in Deutschland habe deshalb ein „Jahr der Ökumene 2021“ ausgerufen, um die Vielfalt der ökumenischen Landschaft in Deutschland sichtbar zu machen und die verschiedenen geplanten Veranstaltungen zu harmonisieren.

Verena Hammes, Generalsekretärin des Rates der christlichen Kirchen in Deutschland, erklärte, dass das Jahr 2021 ein sehr wichtiges Jahr für das ökumenische Leben der Kirchen in Deutschland sein werde. „Natürlich freuen wir uns alle auf den 3. Ökumenischen Kirchentag, der vom 12. bis 16. Mai in Frankfurt stattfinden wird und viele Christen in Deutschland zusammenbringt“, sagte Hammes. „Der Kirchentag ist auch eine großartige Gelegenheit, das kirchliche Leben in der Gesellschaft zu kommunizieren und gemeinsam über öffentliche Themen nachdenken.“

Hammes fügte hinzu, dass sich die Kirchen in Deutschland sehr freuen, Gastgeber für die ÖRK-Vollversammlung zu sein. „Neben diesen beiden großen Veranstaltungen feiert der Rat der Kirchen in Deutschland erstmals gemeinsam mit dem Schweizer und dem Österreichischen Rat am Bodensee seinen jährlichen Ökumenischen Gebetstag für die Sorge um die Schöpfung“, sagte Hammes. „Darüber hinaus werden noch einige regionale Jubiläen mit ökumenischen Perspektiven stattfinden.“

(vatican news – mg)

25 Oktober 2019, 14:24