Suche

Vatican News
Prof. Hanna-Barbara Gerl Falkovitz Prof. Hanna-Barbara Gerl Falkovitz 

Unser Sonntag: Jeder Imperativ Gottes ist eine Gnade

Im September begleitet uns bei „Unser Sonntag” Prof. Dr. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz. An den fünf Sonntagen, so die Philosophin, „branden lauter Gleichnisse Jesu an unser Bewusstsein an.“ Christliches Bewusstsein sei „ein beständiges Umdenken, wider die eigene Strömung, wider die allgemeine Einschätzung klugen Handelns.“

Aber die Philosophin betont: „Die Stimme Christi ist einer anderen Klugheit verpflichtet. Dem Umdenken dienen seine sperrigen Reden und Beispiele, die insgesamt verblüffen. Sie werden gesprochen über die Kluft von Zeit und Raum hinweg, die uns nur scheinbar von den dörflich-einfachen oder auch selbstbewusst-gelehrten Hörern im kleinen antiken Israel trennt.“ Die Gleichnisse Christi erreichten uns mühelos und wollten unmittelbar aufgenommen werden, meint die Philosophin.

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf die Sendung am Samstag

Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz war unter anderem mit Lehraufträgen und Lehrstuhlvertretungen in Bayreuth, Tübingen, Eichstätt und München sowie als Professorin in Dresden tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Religionsphilosophie der Moderne, Phänomenologie und die Anthropologie der Geschlechter.

Die vollständige Betrachtung hören Sie in unserer Abendsendung am Samstag.

(vatican news - claudia kaminski)

30 August 2019, 15:00