Cerca

Vatican News
In den „Carlas“ in Wien gibt es preisgünstige Schulartikel zu erwerben In den „Carlas“ in Wien gibt es preisgünstige Schulartikel zu erwerben 

Österreich: Caritas hilft beim Schulstart

Die Caritas der Erzdiözese Wien greift auch in diesem Jahr wieder einkommensschwachen Familien zu Schulbeginn unter die Arme. In den beiden Wiener Second-Hand-Läden der Caritas können preisgünstige Schulartikel erworben werden.

Der Schulstart sei für viele Familien nicht nur ein freudiges Ereignis, sondern auch mit Sorgen und Ängsten verbunden, erläuterte Klaus Schwertner, Generalsekretär der Caritas Wien, am Mittwoch gegenüber „Kathpress“. Neugekaufte Schulartikel sind sehr teuer und für viele Familien nicht bezahlbar. In den Second-Hand-Läden der Caritas gibt es die Schulutensilien deutlich günstiger zu erwerben. 

Möglich machen die Aktion freiwillige Spenden gut erhaltener Schulartikel. Ein Großteil der Spenden stammt aus einer Sammelaktion an 29 Schulen in Wien und Wien-Umgebung. Den durch den Verkauf der Schulartikel erzielten Erlös investiert die Organisation in soziale Projekte, die Aktion wirke somit doppelt, so Schwertner.

Je geringer die Bildung, desto höher die Armutsgefahr

Bildung und späteres Einkommen eines Menschen stünden in einem direkten Zusammenhang, wies der Caritas-Generalsekretär hin: Je geringer die Bildung, desto höher die Armutsgefahr. Und Bildungsarmut werde nach wie vor innerhalb der Familie „weitervererbt“. Der soziale Hintergrund einer Familie sei leider immer noch entscheidender für den Bildungsverlauf eines Kindes als seine individuellen Begabungen, bedauerte Schwertner. 

(kap - cr)

21 August 2019, 12:06