Suche

Vatican News
Die Schweizergarde Die Schweizergarde 

Schweiz: Schweizergarde tritt an der Fête des Vignerons auf

Rund 50 Schweizergardisten werden am Schweizer Nationalfeiertag erstmals an der Fête des Vignerons teilnehmen. Die Initiative dafür ging von der Bruderschaft der Winzer aus, welche das Fest organisiert. Zusammen mit Kampfflugzeugen der Patrouille Suisse werden sie am 1. August ihren Auftritt am Winzerfest in Vevey haben.

Die beiden Institutionen seien zwei wichtige Aushängeschilder der Eidgenossenschaft, heisst es dazu auf der Website der Fête. Die Gardisten werden, von der eigenen Blaskapelle begleitet, mittags von Entre-deux-Villes zum Jardin du Rivage marschieren und die Zuschauer beim der Betreten der Arena musikalisch willkommen heißen. „Sie wurde vor allem wegen des traditionellen, patriotischen, festlichen und einenden Aspekts, den sie ausstrahlt, eingeladen“, sagt Léon Jeanloz, Sprecher des Winzerfestes, gegenüber kath.ch.

Keinen religiösen Bezug

Einen religiösen Bezug habe ihre Anwesenheit am Fest nicht, zumal die Garde eine militärische Organisation sei. Die Fête des Vignerons ist laut Organisatoren „eine Hommage an die Weinbaukultur“. Schon seit dem 17. Jahrhundert endete die Generalversammlung der Winzerbruderschaft von Vevey in einer Parade.

Heute wird das Volksfest etwa alle 25 Jahre in Form einer spektakulären Aufführung mit der Krönung der Weinbauern und Rebarbeiter zelebriert. 2016 wurde die Fête des Vignerons von der UNESCO in die Repräsentative Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Dieses Jahr findet das Winzerfest vom 18. Juli bis 11. August statt.

(kath.ch – vm)

27 Juli 2019, 14:51