Suche

Vatican News
Immer online? Immer online?  (AFP or licensors)

„Gönnen Sie dem Handy mal eine Pause“

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki rät Touristen, in den Ferien auch mal das Handy auszuschalten. „Ein Sonnenuntergang wird nicht schöner, wenn Sie ihn nur noch durch die Linse ihrer Digitalkamera sehen“, sagte Woelki dem Kölner Domradio.

„Gönnen Sie sich und dem Handy ruhig mal eine Pause. Nutzen Sie die Zeit für die direkte Kommunikation. Spielen Sie mit Ihren Kindern, nehmen Sie Ihren Partner einmal bewusst in den Arm. Freuen Sie sich mit- und aneinander!“

Natürlich seien Handy und Internet „eine herrliche Sache“. Doch hätten die Errungenschaften von Technik und Medien auch eine Kehrseite.

Wenn Eltern und Kinder nur noch daddeln

„Eltern haben mir erzählt, dass ihren Kindern WLAN für das Handy selbst im Urlaub wichtiger ist als alles andere… Das, was gerade noch ein Segen war, kann ganz schnell zum Fluch werden. Wenn zum Beispiel die direkte Kommunikation in der Familie immer zu kurz kommt, weil Eltern und Kinder gleichermaßen und permanent nur noch am Handy daddeln.“

Zum Nachhören

Wichtig sei „wie immer das rechte und richtige Maß“, so Kardinal Woelki. Der richtige Umgang mit den neuen Medien und Möglichkeiten will aus seiner Sicht „gelernt sein“.

„Gerade in den sogenannten „sozialen Medien“ zeigt sich der soziale Unfrieden leider besonders deutlich. Da fehlt einigen nicht nur die gute Kinderstube. Manche Meinungsäußerungen im Netz, die sind so beleidigend und diffamierend, dass sogar ein Straftatbestand geprüft werden muss.“

(domradio/vn – sk)
 

14 Juli 2019, 09:46