Suche

Vatican News
Bewaffnete Drohne Bewaffnete Drohne  (AFP or licensors)

Europa: Bischöfe mahnen zu Vorsicht bei Einsatz bewaffneter Roboter

Die EU sollte sich zu einem Verbot unbemannter Waffensysteme durchringen, die ohne jede menschliche Kontrolle funktionieren. Diese Empfehlung sprachen die Bischöfe des EU-Raumes aus, die in der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäische Union, COMECE, zusammengeschlossen sind.

In einem am Montag verbreiteten Dokument über die Nutzung unbemannter Waffensysteme dringen die EU-Bischöfe auch darauf, die rechtlichen, sicherheitstechnischen und ethischen Standards beim Einsatz solcher technologischer Waffen zu harmonisieren. Wo bewaffnete Drohnen oder Roboter genutzt würden, seien in jedem Fall die Prinzipien der Menschenrechte und des humanitären Völkerrechts „uneingeschränkt zu respektieren“. Die Bischofskommission sprach sich auch dafür aus, die in diesen Systemen verwendeten Softwares für künstliche Intelligenz transparent zu machen.

Dem Missbrauch von Gewalt durch Roboter vorbeugen

Das am Montag veröffentlichte Dokument der COMECE trägt den Titel „Technologie im Dienst des Friedens“. Es schlägt der EU und ihren Mitgliedsstaaten Empfehlungen vor, wie sie dem Einsatz und Missbrauch von Gewalt durch umbenannte Waffensysteme begegnen können. Erarbeitet hat das Papier eine Arbeitsgruppe unter Leitung des belgischen Philosophen Dominique Lambert, der sich an der Universität Namur mit bewaffneten Robotern und Ethik beschäftigt hat.

(pm/vatican news – gs)

 

01 Juli 2019, 17:58