Cerca

Vatican News
Der Ordensgründer Giovanni Bosco, 1934 heiliggesprochen Der Ordensgründer Giovanni Bosco, 1934 heiliggesprochen 

D: Salesianer öffnen Personalakten für externe Prüfung

Der katholische Orden der Salesianer Don Boscos, bekannt für Kinder- und Jugendarbeit, will sämtliche Personalakten und alle relevanten Daten von einer Anwaltskanzlei durchsehen lassen. Wie Kathpress am Sonntag meldete, haben sie dies auf dem Provinzkapitel am Wochenende entschieden.

„Das Wissen um das, was in den vergangenen Jahrzehnten durch Mitbrüder und Mitarbeiter Kindern und Jugendlichen in unseren Einrichtungen an Leid zugefügt wurde, trifft uns ins Mark“, sagte Provinzial Pater Reinhard Gesing im Anschluss des Treffens der 55 Kapitulare im oberbayrischen Benediktbeuern. Sie beschlossen auch, ihre Ordensmitglieder für Präventionsmaßnahmen gegenüber Schutzbefohlenen zu sensibilisieren.

Daneben behandelten sie auch eine Reihe weiterer Themen. Die deutschen Salesianer verpflichteten sich zu einem Umweltschutz- und Nachhaltigkeitsprogramm, mit dem sie sich in ökologischen Fragen beraten lassen und junge Menschen diesbezüglich stärken wollen: „Wir nehmen ihren Ruf in Sorge um die Schöpfung sehr ernst, ermutigen sie in ihrem Engagement und bieten ihnen unsere Unterstützung und Begleitung an“, so der Provinzobere.

Digitalisierung verändert

Ebenfalls auf der Tagesordnung standen nach Angaben der Ordensleitung die Chancen und Herausforderungen in der digitalen Welt. „Digitalisierung verändert die Gesellschaft und fordert uns in unserer pädagogischen und pastoralen Arbeit heraus", so Provinzial Gesing. Dem pädagogischen Einsatz neuer Medien soll in der Ausbildung und in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine besondere Bedeutung zukommen.

Die Salesianer Don Boscos gehören zu den größten katholischen Männerorden und zählen in Deutschland derzeit etwa 240 Mitglieder an etwa 30 Standorten. Gründer ist der italienische Priester Johannes Bosco (1815-1888). Als Schwerpunkt ihrer Berufung sehen sie die religiöse und ganzheitliche Bildungsarbeit für Jugendliche speziell aus weniger privilegierten Verhältnissen.

(kap/vatican news – fr)

17 Juni 2019, 11:58