Suche

Vatican News
Schweiz Schweiz 

Schweiz: Keine Bewilligung für Serbisch-Orthodoxe Kirche in Luzern

Die Serbisch-Orthodoxe Kirche Luzern erhält keine Bewilligung, die leer stehende katholische Kirche St. Joseph zu nutzen. Das Bundesgericht hieß die Beschwerde eines Anwohners gegen den Bau von Parkplätzen gut. Das Urteil wurde am Freitag publiziert.

Die Katholische Kirchgemeinde Buchrain-Perlen hatte dem Verkauf des Pfarreizentrums im Dorfteil Perlen an die Serbisch-Orthodoxe Kirche Luzern 2016 zugestimmt. Das Zentrum umfasst die Kirche St. Joseph, das Pfarrhaus sowie einen Verbindungstrakt mit Pfarreisaal. Diese Bauten sind im Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz von nationaler Bedeutung verzeichnet, wie dem Bundesgerichtsurteil zu entnehmen ist.

Kantonsgericht wies Beschwerde ab

Als Bedingung für den Verkauf wurde damals festgehalten, dass die Orthodoxe Kirche innerhalb von zwei Jahren eine gültige Nutzungsbewilligung durch die Gemeinde Buchrain bekommt. Dafür mussten wiederum genügend Parkplätze nachgewiesen werden können.

Gegen das 2017 eingereichte Baugesuch für Parkplätze erhob ein direkter Anwohner des Pfarreizentrums Einsprache. Diese war vom Kantonsgericht abgewiesen worden. Das Bundesgericht hält nun demgegenüber fest, „dass eine – möglicherweise erhebliche – Beeinträchtigung eines Inventarobjekts von nationaler Bedeutung vorliegt“. Es heißt die Beschwerde damit gut.

Orthodoxe und katholische Kirchgemeinden enttäuscht

Damit bleibt die Josephskirche vorderhand leer. Laut der „Luzerner Zeitung“ von Samstag kann die Serbisch-Orthodoxe Kirche den Entscheid nicht verstehen. „Wir müssen den Entscheid im Kirchenrat diskutieren und dann in einem weiteren Schritt mit der Katholischen Kirche und dem Gemeinderat“, zitiert die Zeitung den Sekretär der Glaubensgemeinschaft, Goran Zekic.

Auch die katholische Kirchgemeinde ist enttäuscht, wie deren Präsident Peter Kaufmann gegenüber der Zeitung sagte. Man werde das weitere Vorgehen intern und extern beraten.

Laut Zeitung hält die Serbisch-Orthodoxe Kirche ihre Gottesdienste derzeit in der alten Dorfkirche in Buchrain. Für spezielle Anlässe mit großem Andrang reiche sie dazu bei der Gemeinde jeweils ein Gesuch ein. Die Dorfkirche sei allerdings zu klein für die vielen Kirchenbesucher. Demgegenüber wäre die Größe der knapp 400 Personen fassende Kirche St. Joseph ideal. 

(kath.ch - mg)

04 Mai 2019, 16:26