Suche

Vatican News
Winterlandschaft in Österreich Winterlandschaft in Österreich 

Österreich: Priester nach Missbrauchsvorwürfen angeklagt

Die Staatsanwaltschaft Graz hat Anklage gegen einen steirischen Priester erhoben. Ausnützung eines Autoritätsverhältnisses, so lautet der Vorwurf. Dies gab die katholischen Kirche der Steiermark in einer Pressemitteilung bekannt.

„Das kirchliche Ermittlungsverfahren - welches in die ausschließliche Kompetenz des Heiligen Stuhles fällt - bleibt von diesem bis zur Beendigung des staatlichen Verfahrens ausgesetzt“, so die Pressemitteilung.

Seit Mai 2018 vom Bistum dienstfrei gestellt

Von 2009 bis 2014 soll der Priester mehrmals sexuelle Übergriffe an einer Frau begangen haben. Ende Mai des Vorjahres wurde er von der Diözese Graz-Seckau dienstfrei gestellt.

Im selben Zusammenhang war im Vorjahr auch gegen einen zweiten Priester ermittelt worden, der daraufhin selbst um Beurlaubung gebeten hatte. Wie es nun in der Pressemitteilung heißt, wurde in diesem Fall weder ein staatliches Ermittlungsverfahren durchgeführt noch ein kirchliches Strafverfahren eingeleitet. 

(kap/katholische kirche steiermark – rl)

21 Januar 2019, 13:32