Beta Version

Cerca

Vatican News
Papst Franziskus in Irland: Sein Besuch wird überschattet vom Missbrauchsbericht aus den USA Papst Franziskus in Irland: Sein Besuch wird überschattet vom Missbrauchsbericht aus den USA  (AFP or licensors)

Schweiz: Weihbischof kommentiert US-Missbrauchsbericht

Marian Eleganti, Weihbischof von Chur, hat in einem Interview über den Missbrauchsskandal im US-Bundesstaat Pensylvania von einer vermeintlichen „homosexuellen Veranlagung“ der Täter gesprochen. Eleganti äußerte sich am Rande des Weltfamilientreffens in Dublin im Gespräch mit dem katholischen Fernsehsender EWTN.

Im Verlauf des Gesprächs sagte Eleganti, er finde es „sehr positiv, dass wir alle Menschen mit großem Respekt aufnehmen und jedem Menschen begegnen, ohne zu richten.“ Jeder Mensch - also auch ein homosexueller - müsse in seiner Würde geachtet werden.

Trotzdem sei es blind, zu leugnen, dass die Kirche ein Problem mit Homosexualität" habe. Den Missbrauchsbericht aus dem US-Bundesstaat Pensylvania kommentierte Eleganti mit den Worten: „90 Prozent der Taten stehen in einem direkten Zusammenhang mit einer homosexuellen Veranlagung und Neigung.“

Eleganti forderte in dem Interview volle Aufklärung über die jüngst bekannt gewordenen Missbrauchsfälle. Dafür forderte der Weihbischof die einsetzung einer unabhängigen Kommission, da eine interne Untersuchung nicht glaubwürdig sei.


(diverse – bw)

26 August 2018, 11:33