Beta Version

Cerca

Vatican News
Gerichtssaal Gerichtssaal  (AFP or licensors)

Österreich: Pfarrer klagt gegen Kirche wegen Mobbing

Am Dienstagvormittag wurde der Gerichtsprozess des ehemaligen evangelischen Pfarrers von Feldkirch, Jürgen Schäfer, wieder aufgenommen. Er klagt gegen seine eigene Kirche wegen Mobbing.

Wie ORF berichtet, habe sich der Fall vor acht Jahren zugetragen, als der damalige evangelische Pfarrer Schäfer durch seine Kirche suspendiert wurde. Auslöser dafür sei der Vorwurf gewesen, Schäfer habe das Beichtgeheimnis verletzt. Innerkirchlich wurde er zwar freigesprochen, doch durfte er nicht mehr als Geistlicher tätig sein. Deshalb sei er dann vor das Arbeitsgericht in Feldkirch gezogen. Schäfer sehe sich als Mobbingopfer. Das innerkirchliche Disziplinarverfahren ist jedoch schon 2010 zur Ansicht gekommen: Schäfer hat das Beichtgeheimnis zwar nicht verletzt, doch wegen anderer kleinerer Ungereimtheiten, heißt es, habe er trotzdem nicht mehr als evangelischer Pfarrer von Feldkirch tätig sein dürfen, so ORF.

(orf – mg)

13 Februar 2018, 15:33