Beta Version

Cerca

VaticanNews
Papst Franziskus Papst Franziskus  (ANSA)

Regina Coeli: Papstappell für Frieden in Syrien

Einen dringenden Appell für Frieden im kriegsgemarterten Syrien hat Papst Franziskus erneut an diesem Sonntag abgesetzt. Er äußerte sich im Anschluss an sein traditionelles Mittagsgebet auf dem Petersplatz.

Christine Seuss - Vatikanstadt

„Ich bin zutiefst verstört über die aktuelle Weltlage, in der man trotz der Mittel, die die Internationale Gemeinschaft zur Verfügung hat, Mühe hat, eine gemeinsame Aktion zugunsten des Friedens in Syrien und in anderen Regionen der Welt, zu vereinbaren," so der Papst. „Während ich für den Frieden bete, und alle Personen guten Willens dazu einlade, das Gleiche zu tun, appelliere ich an alle politischen Verantwortungsträger, auf dass Gerechtigkeit und Frieden sich durchsetzen.“

“ Zutiefst verstört ”

Überdies gedachte der Papst in seiner kurzen Ansprache nach dem Regina Coeli der Seligsprechung des Märtyrers Luciano Botovasoa in Madagaskar, die an diesem Wochenende in Beisein von Kardinal Angelo Amato in Vohipeno zelebriert wurde. Der Familienvater, der während der Unabhängigkeitskämpfe in Madagaskar durch die Rebellen gefoltert wurde und für seinen Glauben starb, sei ein Beispiel für Nächstenliebe und Festigkeit im Glauben für alle von uns, betonte Franziskus.

Mit Blick auf das Schicksal des kleinen Alfie Evans, dessen Eltern in Großbritannien darum kämpfen, dass die lebenserhaltenden Maßnahmen für das schwerkranke Kind gegen eine gerichtliche Entscheidung weitergeführt werden, sagte der Papst: „Ich vertraue Menschen wie Vincent Lambert in Frankreich und den kleinen Alfie Evans in England und weitere in anderen Ländern, die bisweilen lange Zeit in einem Zustand von schwerem Siechtum leben und für all ihre Bedürfnisse medizinisch betreut werden müssen, eurem Gebet an. Das sind delikate Situationen, sehr schmerzlich und komplex. Beten wir, damit jeder Kranke in seiner Würde respektiert und auf angemessene Weise für seinen Zustand behandelt werde, mit der einträchtigen Unterstützung durch die Familienangehörigen, die Ärzte und der anderen Pflegekräfte, mit großem Respekt für das Leben.“  An diesem Montag soll ein englisches Gericht das endgültige Urteil im Prozess um Alfie Evans sprechen.

Zum Nachhören
15 April 2018, 12:27